Marshmallow-Fondant (Tortenüberzug)

 

Rezept: Marshmallow-Fondant (Tortenüberzug)

Was darf nicht fehlen, wenn man an amerikanische Torten und deren kunstvolle Gestaltung denkt (wie zum Beispiel Hochzeitstorten etc.) ?
Richtig! Der Tortenüberzug, der üblicherweise aus Fondant besteht. Dieser besteht wiederum hauptsächlich aus Zucker- viel Zucker.
Der ursprüngliche Fondant ist kein geschmacklicher Volltreffer, da er wirklich nur nach Zucker schmeckt. Ich habe hier ein Rezept, wo er durch die Marshmallows einen leckeren Vanille-Geschmack bekommt. Er ist zwar nicht weniger süß, aber dafür geschmacklich um Klassen besser als der Fondant aus Fett, Puderzucker und beispielsweise Gelatine.
Um ihn herzustellen braucht es ein wenig Geduld und keine Angst vor klebrigen Fingern- die Arbeit lohnt sich=)

Zutaten:

Portionen: 1 (ca. für eine Torte mit Deko, das Rezept kann beliebig erweitert oder reduziert werden)

  • ca.1 kg Puderzucker (gesiebt)
  • 450 g weiße Marshmallows
  • ca.3 EL Wasser
  • Pflanzenfett z.B. Crisco®, Palmin Soft® oder Keimöl (geschmacksneutrales Öl)

Zubereitung:

  1. Zunächst wird eine Metallschüssel/Glasschüssel großzügig eingefettet.
  2. Als nächstes kommen die Marshmallows hinein und werden zusammen mit dem Wasser über einem Wasserbad (oder in geeigneter Schüssel in der Mikrowelle) geschmolzen. Bei der Mikrowelle vorsichtig sein, da sie schnell zu heiß werden und verbrennen lieber öfter rausnehmen und nachgucken.
  3. In der Zwischenzeit kann schonmal die Arbeitsfläche mit dem Pflanzenfett eingefettet und die Hälfte des Puderzuckers darauf verteilt werden.
  4. Sind die Marshmallows geschmolzen, werden sie auf die Arbeitsfläche gegeben und mit gut (!) eingefetteten Händen mit dem Puderzucker verknetet.
  5. Ist der Puderzucker eingearbeitet, kann der restliche Puderzucker hinzugegeben werden.

Tipp:
Ist der Fondant zu klebrig ->mehr Puderzucker
Ist der Fondant zu trocken -> einen kleinen Schluck Wasser hinzugeben

Wenn der Fondant fertig geknetet ist, sollte er mit etwas Fett ganz dünn benetzt werden und luftdicht in Frischhaltefolie gewickelt werden.
Der Fondant sollte 24 Stunden ruhen (bei Raumtemperatur), da er sich so besser ausrollen lässt. Vor der Verarbeitung kann er natürlich noch nach Belieben eingefärbt werden, am besten eignen sich Lebensmittelfarben in Pastenform dazu. =)
Übrigens lässt er sich über mehere Wochen im Kühlschrank lagern. Achtet darauf, dass er luftdicht in Frischhaltefolie verpackt wird und nehmt ihn rechtzeitig wieder aus dem Kühlschrank raus. Durch das kühlen wird er sehr fest, aber durch die Raumtemperatur und die Wärme der Hände beim Kneten wird er wieder weich. Ausserdem kann er über 2-3 Monate eingefroren werden =)

Anmerkung: Es gibt z.B. in türkischen Lebensmittelmärkten, auch Marshmallows ohne Schweinegelantine, es macht keinen Unterschied ob ihr diese nehmt oder herkömmliche.

Viel Spaß!

Wem es zu viel Arbeit ist, fertigen Fondant gibt es auch zu kaufen.

Vor dem Video noch einige andere Fondant Varianten
veganer Fondant ohne Gelantine
Fondant mit Gelatine

und einige Ideen was man mit dem Fondant machen kann:
Zitronenkuchen mit Fondantüberzug:
Cupcakes mit Fondantüberzug:
Hochzeitstorte:
Fondantrosen:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.