Zitronenkuchen mit Marshmallow-Fondant (Lemoncake with MM-Fondant)


Rezept: Zitronenkuchen mit Marshmallow-Fondant (Lemoncake with MM-Fondant)

Zutaten:

Für: 1 Kuchen von ca. 24-26cm Durchmesser

  • 350g Zucker
  • 350g Butter
  • 1Pck. Vanillinzucker
  • 6 Eier
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Zitronenschale
  • 1Pck. Backpulver
  • 350g Mehl

Für den Zitronenguss:

  • Saft einer Zitrone mit
  • ca. 10 gehäufte EL Puderzucker verrühren (sollte nicht zu flüssig sein)

Für die Buttercreme:

  • 70g weiche (nicht zu flüssige) Butter
  • 300g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Fläschchen Zitronenaroma

Zubereitung:

Als erstes wird die Butter mit dem Zucker schaumig geschlagen. Dann kommen die Eier und der Vanillinzucker hinzu und werden ebenfalls luftig aufgeschlagen.
Das Mehl wir mit dem Salz, der Zitronenschale und dem Backpulver vermischt und im Wechsel mit dem Zitronensaft unter die Butter-Eimasse gehoben.
Der Teig wird anschließend im vorgeheizten Ofen bei ca. 175°C (Umluft) 1 Stunde gebacken. Nach ca. 45 Minuten mit der Stäbchenprobe testen, ob noch Teig am Stäbchen hängen bleibt. Bleibt keiner hängen, ist der Kuchen fertig. Wenn der Teig beim Backen zu braun wird obwohl er noch nicht fertig ist, dann empfiehlt es sich, ein Stück Alufolie auf den Kuchen zu legen. Diese verhindert, dass der Teig oben verbrennt.

Ist der Kuchen fertig, sollte er zunächst vollständig auskühlen.
Anschließend wird er einmal waagerecht in der Mitte geteilt.
Um eine schöne Fläche für den Fondant zu bilden, sollte der Boden des Kuchen nun nach oben zeigen. In die Mitte den Guss geben und verteilen, dabei aber ca. 1 1/2 cm Rand lassen. Danach kann die andere Hälfte wieder daraufgestetzt werden.

Für die Buttercreme wird die weiche Butter mit dem Puderzucker, dem Salz und dem Aroma aufgeschlagen und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilt um Unebenmäßigkeiten auszugleichen (Falls die Buttercreme zu trocken ist, was an verschiedenen Puderzucker-Marken liegen kann, einfach etwas Milch hinzufühgen. Aber nicht zu viel, am besten mit Teelöffeln rantasten!). Danach sollte die Buttercreme im Kühlschrank oder auch im Gefrierfach fest werden. Die Kuchenkrümel sind damit “gebunden” und können anschließend mit einer 2. Schicht Buttercreme überdeckt werden. So liegt der Fondant später gleichmäßig und glatt auf.

Auch die 2. Schicht sollte zu Weiterverarbeitung gut durchgekühlt sein.

Zum Schluss wird der Fondant dünn ausgerollt und als Decke über den Kuchen gelegt und vorsichitg angedrückt (wenn er klebt, mit gesiebten Puderzucker arbeiten). Jetzt kann man ihn noch verzieren und fertig ist eine super Torte für die Hochzeit, den Geburtstag, etc.
Der Fondant lässt sich auch gut mit Lebensmittelfarbe einfärben =)

Tipp:
Die Schleife, die Ihr im Video seht, habe ich mit zusammengeknüllter  Frischhaltefolie in Form gehalten. Der Fondant trocknet innerhalb einiger Stunden und die Folie kann dann vorsichtig entfernt werden 🙂

Wie Ihr den Fondant selber macht steht hier oder aber ihr bestellt euch einfach welchen.

 

Viel Arbeit,die sich aber lohnt 😉

Viel Spaß!

 

Zitronenkuchen mit Marshmallow-Fondant (Lemon Cake with MM-Fondant)

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.