Braut & Bräutigam Cake Pops

cakepops

Rezept: Braut & Bräutigam Cake Pops

Zutaten:

Für Stück/Portionen: 20

  • 125g weiche Butter
  • 75g Zucker
  • 1 Ei, Raumtemperatur
  • 150g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 50ml Milch, Raumtemperatur

Außerdem:

  • Himbeerkonfitüre (oder jede andere Sorte die ihr gerne mögt)
  • ca. 400g weisse Kuvertüre
  • ca. 200g dunke Kuvertüre
  • 20 Cake Pop Stiele(Amazon)
  • Styroporplatte

Zubereitung:

  1. Die Basis der Cake Pops besteht aus ganz normalen Kuchenteig, man kann auch gekauften Kuchen benutzen, ich mache ihn aber selber.
  2. Hierzu wird die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig aufgeschlagen.
  3. Dann kommt das Ei hinzu und wird gut mit der Buttermasse verrührt.
  4. Das Mehl wird mit dem Backpulver und dem Salz in einer Schüssel vermischt und anschließend im Wechsel mit der Milch unter die Butter-Ei -Masse gerührt.
  5. Danach wird der Teig in eine passende Kuchenform (ca. 20cmx20cm) gefüllt und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C (Umluft) 45-50 Minuten gebacken.
  6. Wenn bei der Stäbchenprobe kein Teig hängen bleibt, ist der Kuchen fertig. Bevor es weiter geht muss er aber erst komplett auskühlen.
  7. Wenn der Kuchen kalt ist, wird er in eine Schüssel gekrümelt.
  8. Dann die Himbeer-Konfitüre dazu und wird gut mit den Kuchenkrümeln verrührt, bis sich alles gut verbunden hat und eine klebrige Masse entstanden ist. Man kann auch sehr gut die Händen dazu nehmen.
  9. Wenn alles gut vermengt ist, werden kleine Kugeln aus dem Teig geformt. Diese sollten für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank gegeben werden, damit sie fester werden. Hier gilt: Je kälter desto besser!
  10. Anschließend wird das eine Ende der Stiele in geschmolzene Kuvertüre getaucht und in die Kugeln gesteckt. Dadurch bleiben die Pralinen später am Spieß kleben und haben einen besseren Halt.
  11. Nach diesem Schritt sollten sie wieder 15- 20 Minuten im Kühlschrank durchkühlen.
  12. Zum Schluss taucht man sie in die geschmolzene ,weiße Kuvertüre, lässt sie kurz abtropfen, steckt sie auf ein Stück Styropor und stellt sie wieder kalt, bis die Schokolade fest ist.
  13. Für den Bräutigam werden die Cake Pops von beiden Seiten schräg in die dunkle Kuvertüre getaucht und danach verkehrt rum auf Backpapier gesetzt, damit ein kleines Füßchen entsteht .
    So sieht es nachher wie ein kleiner Anzug aus. Um den Effekt zu verstärken, kann man noch eine Fliege und Knöpfe aufmalen. Das geht prima mit einem Zahnstocher.
  14. Für die Braut werden die Cake Pops nochmals in weiße Kuvertüre getaucht. Diesmal aber so, dass der ausschnitt etwas kleiner wird, als bei dem Bräutigam. Optional kann man sie jetzt, solange sie noch etwas feucht sind noch schräg in Kokosraspeln tauchen um so ein Brautkleid zu erhalten.
  15. Mit kleinen Zuckerperlen kann dann noch eine Kette um den Stiel gelegt werden.
  16. Süß sehen auch kleinen Schleifen am Stiel aus.

Hübsch in etwas Folie gepackt sind diese Cake Pops auch ein schönes Gastgeschenk.

Hier gehts zu den anderen 3 Teilen unserer Hochzeits-Serie
Fondant-Rosen
Hochzeits-Torte
2-stöckige Hochzeits-Cupcakes

Und nun viel Spass beim Video

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.