Tortillas (Weizentortillas)

torti

Rezept: Tortillas

Zutaten:

Portionen / Stück: 8

  • 380g Mehl
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 8 EL Öl (Sonnenblumen-, Raps- oder Keimöl)
  • ca. 200ml warmes Wasser
  • 1- 1 ½ TL Salz
  • Am besten eine Teflon-beschichtete Pfanne.

Zubereitung:

  1. Das Mehl wird mit Backpulver und dem Salz in einer Schale vermischt.
  2. Anschließend wird das Ganze dann mit dem Öl und dem warmen Wasser verknetet, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  3. Danach wird der in 8 gleich große Stücke geteilt und zu Kugeln geformt.
  4. Die Teigkugeln müssen dann ca. 20 Minuten ruhen.
  5. Um den Teig vor dem Austrocknen zu schützen, deckt man ihn am besten mit einem sauberen Küchentuch ab.
  6. Nach der Ruhezeit wird er dann dünn mit einem Nudelholz ausgerollt.
  7. Anschließend werden die Teigfladen bei mittlerer Hitze in eine Pfanne gelegt.(An die perfekte Hitze muss man sich mit etwas Gedult rantasten, denn die Tortillas brennen schnell an wenn der Herd zu heiss ist  und bilden keine Blasen wenn er zu kalt ist. Bei uns war es Stufe 4 von 9)
  8. Wenn sie anfangen Blasen zu werfen, können sie umgedreht werden.
  9. Auf der anderen Seite müssen dann nochmal ca. 30 Sekunden backen. (Es geht nur noch um Bräune, “gar” sind sie quasi schon, sobald sie blasen werfen.)
  10. Tortillas trocknen sehr schnell aus und werden dadurch brüchig. Deshalb ist es besser, sie auch nach dem Backen mit einem leicht feuchten Küchentuch zu bedecken.
  11. Sie halten sich mehrere Tage in einem großen Gefrierbeutel und lassen sich auch einfrieren.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachmachen.

Weizen-Tortillas selber machen

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

28 Gedanken zu „Tortillas (Weizentortillas)

  1. Buongiorno 🙂 Vielen Dank für das einfache aber gute Rezept. Heute per Zufall darauf gestossen, ausprobiert alles super und lecker. LG aus der Schweiz.

  2. Hi!

    Ich habe deine Tortillas heute spontan ausprobiert und dann gleich noch Quesadillsd daraus gemacht!
    Was soll ich noch sagen, ausser: DOPPELTOPP!!!! ?

    Die waren richtig fein und saftig!!

    Danke für dein echt tolles Rezept!!

    Viele Grüße,
    Stefanie

  3. Super Rezept!
    Sind perfekt geworden, nur das rund ausrollen muss ich noch etwas üben. 😉
    Das Rezept kann absolut mithalten mit den Tortillas von meinem lieblings Mexikaner in San Antonio, Texas(ist ja nicht gerade ums Eck).

    Musste sie gleich zwei Tage hintereinander machen da meine Familie darauf bestanden hat. Gekaufte kommen bei uns nicht mehr auf den Tisch!

    Vielen Dank!

  4. Hallo!
    Ich habe es meiner Meinung nach genau nach Anleitung gekocht.
    Leider werden sie zu knusprig, und brechen beim Rollen.

    Worauf muss ich achten, dass das nicht mehr passiert?
    Ich hätte sie gerne so weich wie die, die man kaufen kann.

    Grüße!

    1. Hallo Bonko =)

      Tortillas müssen nach dem Zubereiten direkt unter (leicht feuchte) Küchentücher, unter Frischhalte- oder Alufolie oder in Gefrierbeutel gelegt werden. Ansonsten trocknen sie aus und werden, wie es bei Dir passiert ist, brüchig 😉

      LG

  5. Hallo 🙂
    Mach das rezept liebend gerne und schmeckan auch sehr lecker. Jedoch zieht sich der teig so schnell zusammen und lässt sich auch nicht so gut ausrollen. Was könnte ich falsch gemacht haben?

  6. Hey klasse Rezept!
    Ihr schreibt, dass man sie in Gefrierbeuteln lagern kann aber wo genau? Einfach in der Küche oder doch lieber im Kühlschrank? Weil ich habe festgestellt (bei einem anderen Rezept), dass die Tortillas da schon nach einigen Minuten hart wurden. Deshalb kann ich mir das nicht ganz vorstellen.
    Vielen dank schonmal für eure Antwort!

    1. Hallo Michelle =)

      Es kommt darauf an, wie lange Du die Tortillas aufbewahren möchtest. Wenn Du sie noch am gleichen oder am nächsten Tag brauchst, reicht Raumtemperatur. Ansonsten Kühlschrank oder auch Tiefkühler. Tortillas werden nur dann hart, wenn sie nicht gut verschlossen aufbewahrt werden.

      LG

  7. bei mir sind sie leider in der pfanne schon hart geworden, obwohl ich sie eigentlich nur kurz drin gelassen hab. ich werds nochmal probieren, beim auswälzen der teigkügelchen ging das ganze auch schon ziemlich schwierig, vielleicht wars etwas zu wenig wasser/öl…

Schreibe einen Kommentar