Rainbow Piñata Cake (Regenbogen- Piñata-Kuchen/Überraschungskuchen)

 

pinataL1080496rainbow pinata cake

 

Rezept: Rainbow Piñata Cake (Regenbogen- Piñata-Kuchen/Überraschungskuchen)

Auf der Seite  „www.hungryhappenings.com“ haben wir eine Version vom Rainbow Piñata Cake gesehen, die wir euch unbedingt zeigen wollten. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um einen (mit Süßigkeiten) gefüllten Kuchen- eben wie eine Piñata 😉

Zutaten:

Für den Teig:

  • 500g Mehl
  • 225g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2TL Backpulver
  • 1/4TL Salz
  • 4Eier (Raumtemperatur, also etwas früher aus dem Kühlschrank nehmen)
  • 300g Butter (weich, nicht flüssig!)
  • 300g saure Sahne (Raumtemperatur, also etwas früher aus dem Kühlschrank nehmen)

Für die Ganache:

  • Bei der Creme könnt Ihr die Schokoladensorte nehmen, die Ihr gerne mögt. Wir haben dieses Mal eine weiße Schokoladen-Ganache genommen.
  • Weiße Ganache:
  • 500g weiße Schokolade (fein gehackt)
  • 250g Sahne

ODER: Zartbitter Ganache:

  • 400g Zartbitter-Schokolade (fein gehackt)
  • 400g Sahne
  • ODER:
  • Vollmilch-Ganache:
  • 500g Vollmilch-Schokolade
  • 400g Sahne

Ansonsten noch:

  • 2 Spingformen ∅24cm
  • ca. 800g Fondant (Amazon) Wir haben auch Rezepte dazu auf dem Blog
  • Süßigkeiten (Schokolinsen, Gummibärchen, etc.)
  • Lebensmittelfarben (Amazon)
  • Etwas Puderzucker um den Fondant auszurollen.

Zubereitung:

  1. Zuerst wird die weiche Butter, zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig aufgeschlagen.
  2. Dann kommen die Eier und die saure Sahne dazu.
  3. Das Mehl wird mit Backpulver und Salz vermischt und dann nach und nach zu der Butter Eismasse gegeben.
  4. Wenn ein glatter Teig entstanden ist, kann er gleichmäßig auf zwei, mit Backpapier ausgelegten, Springformen verteilt werden.
    Wenn ihr nur eine Springform habt, macht lieber zweimal die Hälfte des Teiges, da der Teig nicht solange stehen sollte, denn es bildet sich die zäh-machenden Eigenschaften des Gluten wenn der Teig lange steht und der Teig wird trocken und fest.
  5. Bei 180°C (Umluft), müssen die Kuchen dann für 35-40 Minuten gebacken werden.
  6. In dieser Zeit kann schon mal die Ganache vorbereitet werden.
    Dazu wird die Sahne aufgekocht und über die gehackte Schokolade gegeben.
  7. Dann wird das ganze 5 Minuten stehen gelassen damit die Schokolade schmelzen kann und danach solange gerührt, bis eine schöne glatte Masse entsteht.
  8. Danach sollte die Ganache zum Abkühlen in den Kühlschrank, damit sie streichfest wird. Das kann  2-3 Stunden dauern, evtl. auch länger- je nachdem, wie kalt Euer Kühlschrank ist.
    Wenn sie zu fest wird, könnt Ihr sie kurz in ein warmes Wasserbad stellen oder in die Mikrowelle bei niedriger Watt-Zahl.
  9. Ist der Kuchen fertig gebacken, muss der erst komplett auskühlen.
    Am besten nimmt man ihn dazu aus der Springform und stellt man ihn auf ein Kuchengitter (oder Backofenrost), damit sich keine Feuchtigkeit unter dem Kuchen bildet.
  10. Für die Rainbow Optik werden jetzt zunächst Stücke von dem Fondant in verschiedenen Farben eingefärbt.
  11. Dann werden Rollen daraus geformt.
  12. Die einzelnen Rollen werden dann auf der Unterseite einer Springform wie ein Regenbogen aneinander gelegt und leicht angedrückt.
    Im Video seht Ihr, wie das gemeint ist. Durch die Springform bekommt der Regenbogen später die perfekt abgepasste Größe des Kuchens.
  13. Am Ende werden die Stücke in der Mitte der Form so abgeschnitten, dass ein Halbkreis entsteht.
  14. Sind die Kuchen ausgekühlt, werden Sie zunächst mit einem großen Brotmesser halbiert.
  15. Wenn die Kuchen zu uneben zum Stapeln sind, können sie noch etwas zu Recht geschnitten werden.
    Die Reste (auch die vom ausschneiden nachher) kann man essen, aber auch prima einfrieren und/oder für Cake Pops benutzen.
  16. Als nächstes wird in zwei der Hälften ein Loch geschnitten. Die eine Hälfte dient als Schablone für die andere.
  17. Jetzt kann der Kuchen zusammengesetzt werden, dazu wird zunächst Ganache auf einer der ausgehöhlten Hälften verteilt. Danach wird sie auf die Kuchenhälfte gesetzt und dann wird von der anderen Seite wieder Ganache darauf verteilt und die zweite ausgehöhlte Hälfte darauf gesetzt.
  18. Die entstandene Tasche kann jetzt mit verschiedenen Süßigkeiten gefüllt werden. Man kann die Süßigkeiten evtl etwas in Firschaltefolie einschlagen, dann weichen sie nicht so durch. Sie muss dann nur nach dem Anschneiden logischerweise wieder entfernt werden.
  19. Nun wird wieder der Rand eingestrichen und die letzte Kuchenhälfte als Deckel auf die anderen gelegt.
  20. Ist das geschafft, wird mit Ausnahme der Schnittseite, der Kuchen von außen mit Ganache bestrichen.
  21. Dann sollte er solange in den Kühlschrank, bis die Ganache fest ist.
  22. Dann wird er auf die Schnittseite gestellt (vorsichtig mit Hilfe des Backpapiers umwerfen) und nochmal Komplett von außen bestrichen.
  23. Nun sollte er wieder solange in Kühlschrank, bis die Ganache fest ist.
  24. Um den Fondant auszurollen wird nun zunächst Puderzucker auf die Arbeitsfläche gesiebt. (Es hängt von der Arbeitsfläche ab ob dies nötig ist)
  25. Dann wird der Fondant flach ausgerollt und anschließend mit Hilfe des Nudelholzes auf den Kuchen gehoben.
  26. Den Fondant kann man fertig kaufen(Amazon) oder man macht ihn selber. Wir haben auf dem Blog Rezepte für: Marshmallow Fondant, Fondant mit Gelatine oder Veganen Fondant.
  27. Jetzt wird der Fondant mit den Händen auf dem Kuchen in Form gebracht und glattgestrichen.
    Mit einem kleinen Stückchen Fondant lassen sich gut die Reste von Puderzucker entfernen und letzte Ecken glattstreichen.
  28. Wenn alles gut sitzt könnt ihr den Überschuss einfach mit einem scharfen Messer abschneiden.
  29. Als letztes wird nur noch der Regenbogen auf einer Seite mit Ganache bestrichen und an den Kuchen geklebt.
  30. Wer mag kann auch noch Kugeln aus Fondant oder Marshmallows als Wolken vor die Enden des Regenbogens legen.

Wir wüschen euch viel Spaß beim Backen und Basteln ;-)!

http://www.youtube.com/watch?v=g8EHWVuCuKA

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.