Walnuss-Zimt-Brownies


Rezept: Walnuss-Zimt-Brownies

 

Zutaten:

für eine quadratische Backform mit den Maßen 20cmx20cm:

  • 170 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Butter
  • 150 g brauner Zucker (kann auch durch weißen Zucker ersetzt werden)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 ½ TL gemahlener Zimt
  • 1 Msp. gemahlene Muskatnuss
  • 2 Eier (Größe M, Raumtemperatur)
  • 120 g Mehl (Type 405)
  • Eine Prise Salz
  • 70 g gemahlene Walnüsse
  • 1 TL Backpulver

Zur Dekoration:

  • etwas Puderzucker
  • Walnusshälften

Zubereitung:

  1. Die Schokolade mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen.
    Die Masse darf nicht heiß werden, sondern nur warm.
  2. In einer anderen Schüssel werden Zucker, Vanillezucker und Eier zu einer cremigen Masse aufgeschlagen.
  3. Dann kommt die Schoko-Butter-Masse hinzu und wird gut untergerührt.
  4. Das Mehl wird mit Backpulver, Muskat, Zimt und Salz vermischt, in die Schokomasse gesiebt und untergehoben.
  5. Der Brownie-Teig kommt anschließend in eine passende, mit Backpapier ausgelegte Form und wird bei 180°C (Umluft) 25 Minuten gebacken.
  6. Nach dem Backen sollte das Ganze gut abkühlen und kann zum Schluss in kleine Quadrate geschnitten und mit Puderzucker und halbierten Walnüssen dekoriert werden.

Tipp: Mit einer Kugel Vanilleeis schmecken die Brownies auch warm sehr gut.

 



Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google


4 Gedanken zu „Walnuss-Zimt-Brownies

  1. Hey!
    Backe die Brownies gerade nach. Allerdings bin ich etwas verwirrt. Beim Video werden sie bei 180 Grad 25 Minuten gebacken und oben steht bei 170 Grad 15 Minuten. Was stimmt denn jetzt?
    Eure Seite und eure Kanäle sind echt super!

    Lg aus Österreich

  2. Hey Chrissi
    Dieses Brownies sehen wirklich suuper lecker aus 😛 Ich bin 13 Jahre alt und habe deine Seite vor einigen Monaten entdeckt. Nun backe ich ca. einmal wöchentlich, es macht mir unheimlich viel Spass 🙂
    Es gibt jedoch viele Rezepte, in denen du deine 20 x 20 cm Form benutzt. Ich habe keine solche Backform und habe sie auch in keinem Einkaufszentrum gesehen… Kann ich es auch mit einer 26 cm Springform backen? Wie viel mehr Teig muss ich dann etwa zubereiten??
    Vielen lieben Dank, stellt bitte noch viiele Rezepte hinein und macht weiter so
    LG Silja aus der Schweiz 😉

Schreibe einen Kommentar