Swimming Pool-Torte / Pool-Torte / Pool Cake / Swimming Pool Cake


pooltorte
pooltorte angeschnittenpooltorte stückchen

Rezept: Swimming Pool-Torte / Pool-Torte / Pool Cake / Swimming Pool Cake

Dieses Mal machen wir eine leckere Sommertorte in Swimming Pool- Optik.

Zutaten:

Zitronen-Ganache:

  • 500g gehackte weiße Schokolade
  • 250ml Sahne
  • 1 Fläschchen Zitronenaroma

Kuchenteig (für zwei 24er Springformen):

  • 250g Butter (weich, aber nicht flüssig)
  • 400g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • die geriebene Schale und der Saft einer Zitrone
  • 250ml Milch (Raumtemperatur)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 Eier (Raumtemperatur)

Dekoration:

Zubereitung:

  1. Als erstes brauchen wir eine leckere Zitronen-Ganache.
    Dazu wird die gehackte weiße Schokolade mit aufgekochter Sahne übergossen.
    Nach etwa 5 Minuten ist die Schokolade komplett geschmolzen und die Ganache kann mit dem Zitronenaroma glattgerührt werden.
  2. Es ist am besten, wenn Ihr die Ganache direkt zu Anfang zubereitet, weil sie fest werden muss (das kann im Kühlschrank 2-3 Stunden dauern).
    Rührt die Masse aber immer mal wieder durch, damit sie am Ende nicht zu fest wird.
    Wenn das doch passiert, stellt sie bei niedriger Watt Zahl für einige Sekunden in die Mikrowelle oder in ein warmes Wasserbad.
  3. Für den eigentlichen Kuchenteig wird jetzt erstmal die weiche Butter mit der geriebenen Zitronenschale, dem Zucker und dem Vanillinzucker cremig gerührt.
  4. Danach kommen die Eier dazu und werden gut unter die Masse gerührt.
  5. Damit sich die trockenen Zutaten später besser im Teig verteilen, wird das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz erst in einer extra Schüssel verrührt und anschließend dann im Wechsel mit dem frischen Zitronensaft und der Milch zu der Butter-Ei-Masse hinzu gegeben.
  6. Der Teig wird anschließend in zwei Springformen mit jeweils 24cm Durchmesser gefüllt und bei 170°C Umluft 30-35 Minuten gebacken.
  7. In dieser Zeit kann schon mal die blaue Götterspeise zubereitet werden, die später das Wasser in dem Pool bilden soll.
    Wir haben hier die Sorte “Berry Blue“ von der Marke Jell-O genommen, da wir keine deutsche Götterspeise in Blau gefunden haben.
    Ihr könnt natürlich auch Gelatine (Halal- oder Schweinegelatine) mit blauer Lebensmittelfarbe und Limonade oder alternativ mit Blue Curaçao (nur für Erwachsene, wegen dem Alkohol) mischen.
    Rührt das Ganze dann einfach nach den Angaben auf der Gelatineverpackung an.
  8. Das Jello zumindest wird einfach mit heißem Wasser verrührt, bis sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat.
  9. Wenn es soweit ist, kommt noch kaltes Wasser dazu, was das Ganze runterkühlt.
  10. Abgedeckt lasst Ihr das Ganze dann erst mal bei Raumtemperatur weiter abkühlen, damit die Masse weiter abkühlen und angelieren kann das hat bei uns unter Raumtemp. ebenfalls einige Stunden gedauert. (Solle die Götterspeise am Ende aus versehen zu fest werden bekommt man sie mit etwas Wärme wieder flüssiger.)
  11. Wenn nach dem Backen kein roher Teig mehr bei der Stäbchenprobe hängen bleibt, ist der Kuchen fertig und muss erst mal komplett abkühlen.
    Am besten deckt Ihr ihn dazu mit Alufolie ab, damit wer nicht austrocknet. Er lässt sich so besser verarbeiten und schmeckt später auch besser.
  12. Wenn der Kuchen dann abgekühlt ist und die Ganache streichfähig geworden ist, kann es auch schon weitergehen.
    Einer der beiden Kuchen wird mit der Oberfläche nach unten auf eine Tortenplatte gesetzt und die Oberfläche mit  Ganache bestrichen.
  13. Darauf kommt dann der andere Kuchen (auch mit der Oberseite nach unten) und der ganze Kuchen wird komplett mit der Ganache eingestrichen.
  14. Danach sollte er erst mal für 15 Minuten in den Kühlschrank, damit die Ganache etwas anziehen kann.
  15. Anschließend wird der Kuchen mit einem Esslöffel an der Stelle ausgehöhlt, an der später der Pool sein soll.
  16. Diese Öffnung sollte dann auch nochmal mit der Ganache ausgestrichen werden da sie später die Feuchtigkeit des Wackelpuddings aushalten muss.
    Besonders gut geht das mit einem heiß abgespülten und abgetrockneten Löffel.
  17. Wenn das geschafft ist, kann es endlich mit der Dekoration weitergehen =)
    Dazu wird weißer (Roll-)Fondant ausgerollt und auf die Oberfläche des Kuchens gelegt (wie im Video).
  18. Dort, wo der Kuchen ausgehöhlt wurde, wird er Fondant vorsichtig ausgeschnitten.
  19. Der Rand des Kuchens haben wir mit blauem Fondant verziert.
  20. Die unschönen Kanten könnt Ihr ebenfalls unter Fondant verstecken, den Ihr einfach mit Zuckerkleber, Wasser oder Zitronenguss anklebt.
  21. Für die Fließen-Optik schneidet Ihr einfach noch kleine Quadrate (ca. 1x1cm) zurecht und klebt sie auf den Fondant.
  22. Dann ist es auch schon fast geschafft.
    Die angelierte Götterspeise (sie sollte eine Konsistenz wie rohes Eiweiß haben) wird in den Kuchen gefüllt und da Ganze noch etwas dekoriert.
    Wir haben z.B. Sonnenliegen, einen Wasserball, Handtücher, ein Sprungbrett und einen kleinen Cocktailschirm genommen.
    Eurer Fantasie sind da natürlich keine Grenzen gesetzt, ihr könnt auch z.B. auch Figuren draufsetzen, Mit etwas Zuckerschrift Grüße oder Namen drauf schreiben oder sonstiges.
  23. Der Kuchen sollte vor dem Servieren noch ca. 1 Stunde in den Kühlschrank, damit die Götterspeise komplett fest werden kann und schnittfest ist.
Swimming Pool-Torte / Pool-Torte / Pool Cake / Swimming Pool Cake selber machen

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google


32 Gedanken zu „Swimming Pool-Torte / Pool-Torte / Pool Cake / Swimming Pool Cake

  1. Bei mir wird dieses Gelantinengemisch nicht fest.
    könnte es daran liegen dass ich Agartine die vegetarische variante genommen habe?

    Bitte antworte habe sonst keine Ahnung was ich mit der Torte machen sollte.

    1. Hallo Michaela =)

      Du kannst den Teig auch auf einmal backen und dann durchschneiden. Ich mache es nur gerne in 2 Portionen, weil die Böden dann gleichmäßiger backen und nicht so einen trockenen Rand bekommen 🙂 LG

    1. Hallo Jana =)

      Bei Umluft ist ein Vorheizen des Ofens nicht unbedingt notwendig. Ich mache es trotzdem gerne, damit der Kuchen direkt die richtige Temperatur bekommt.

      LG

  2. Hallo 🙂 Super schöner Kuchen, kann ich den auch einen Tag vor dem Servieren vorbereiten?
    Wie lange hält er sich generell im Kühlschrank?

    LG!

    1. Hallo Leah =)

      Besser ist es schon, wenn er so frisch wie möglich dekoriert wird. Backen kann man ihn schon einen Tag vorher ohne Probleme. Nur der Fondant sollte nicht zu lange im Kühlschrank gelagert werden, weil er dann anschließend leicht anfängt “zu schwitzen” und zerläuft.

      LG

Schreibe einen Kommentar