Devils Food Cake- super schokoladige & saftige Schoko-Torte

Rezept: Schoko-Woche #3: Devils Food Cake- super schokoladige & saftige Schoko-Torte

Tag 3 unserer Schoko-Woche =) Wir backen einen super schokoladigen Devils Food Cake. Schokoladiger kann eine Torte nicht mehr sein- ehrlich. Sie schmeckt einfach traumhaft!

 

Drucken

Devils Food Cake- super schokoladige & saftige Schoko-Torte

Wir backen einen super schokoladigen Devils Food Cake. Schokoladiger kann eine Torte nicht mehr sein- ehrlich. Sie schmeckt einfach traumhaft!
Art: Cake, Kuchen, Motivtorte, Schokolade
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Devils Food Cake, schokoladenkuchen, Schokoladentorte
Gesamt: 2 Stunden
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen: 1 Kuchen

Zutaten:

Ganache:

  • 300 g gehackte Zartbitter-Schokolade
  • 300 g Sahne

Teig:

  • 180 g Butter Raumtemperatur
  • 3 Eier Raumtemperatur
  • 70 ml heißes Wasser
  • 40 g ungesüßter Kakao
  • 100 g saure Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 180 g Mehl
  • 160 g Zucker

Deko:

  • 300 g Zartbitter-Schokolade
  • 150 g weiße Schokolade

Zubereitung:

Ganache:

  • Wir starten mit einer cremigen Zartbitter-Ganache, da diese abkühlen muss.
  • Dazu kocht Ihr die Sahne auf uns gießt sie anschließend über die gehackte Zartbitter-Schokolade.
  • Nach 5 Minuten ist die Schokolade geschmolzen und kann mit der Sahne glattgerührt werden.
  • Zum fester werden muss die Ganache dann abgedeckt für 2-3 Stunden in den Kühlschrank, damit sie streichfest wird.

Kuchenteig:

  • Für den Kuchenteig werden die Butter, der Zucker und der Vanillezucker schaumig aufgeschlagen und anschließende die Eier dazu gegeben.
  • Die Eier sollten sich so gut mit der Buttermasse vermengen, dass die Konsistenz luftig und ein bisschen wie Puddingcreme aussieht.
  • Damit der Kuchen schön saftig wird, verrührt ihr den ungesüßten Kakao mit dem heißen Wasser bis eine Paste entstanden ist und rührt anschließend noch die saure Sahne darunter.
  • Die trockenen Zutaten werden in deiner extra Schüssel vermischt.
  • Dazu gehören das Mehl, das Salz und das Backpulver.
  • Anschließend gebt Ihr die Kakaomasse und die Mehlmischung dazu und rührt alles zu einem glatten Teig.
  • Um ganz sicher zu gehen, dass keine Klümpchen im Teig entstehen, könnt Ihr das Mehl noch sieben.
  • Wenn ein glatter Teig entstanden ist, wird er in 2 Springformen mit je 24cm Durchmesser gefüllt und bei 175°C(Umluft) 30-35 Minuten gebacken.
  • Ihr könnt den Teig auch in nur einer Springform backen, dann muss er aber etwas länger im Ofen bleiben und nach dem Abkühlen einmal in der Mitte geteilt werden.
  • Nach dem Backen müssen die Kuchen dann erst mal gut abkühlen.

Deko:

  • In dieser Zeit könnt Ihr schon mal die Tortendeko vorbereiten.
  • Ihr gebt Kleckse der Zartbitter und weißen Schokoladen auf eine Lage Backpapier und vermischt die beiden Schokosorten mit dünnen Holzspießen.
  • Wenn die Schokolade das Muster hat, was Euch gefällt, legt Ihr das ganze zum festwerden zur Seite.
  • Sobald der Kuchen abgekühlt und die Ganache streichfest ist, wird er noch mit der Ganache gefüllt und bestrichen und mit der Deko verziert.

Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anmerkungen:

Falls Ihr unsere Rezepte ausprobiert habt, würden wie uns riesig über Eure Bilder auf Facebook freuen! =)

9 Gedanken zu „Devils Food Cake- super schokoladige & saftige Schoko-Torte

  1. Wie schneidet man sie am besten?
    Ich habe sie schonmal nachgemacht und sie war super lecker!
    Wir hatten nur Probleme mit dem schneiden (man will ja nicht die Optik versauen…)
    Und man sollte noch erwähnen, dass du Schokolade vorher temperiert werden muss, sonst fällt die majestätische deko in sich zusammen (musste ich damals, noch etwas unerfahrener, leider miterleben)

    Aber der Kuchen wurde so sehr gefeiert, dass ich ihn direkt wieder backen soll ^^

    Liebe grüße!

  2. Hey 🙂
    Soll die Schokolade Kouvertüre sein oder Schokolade?
    Und wie kann man den Kuchen aufbewahren/ vorbereiten? Im Kühlschrank?

    Danke schonmal <3
    LG

Schreibe einen Kommentar