Pancakes mit Buttermilch | Buttermilk Pancakes | Breakfast Pancakes selber machen

Pancakes mit Buttermilch

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Rezept: Pancakes mit Buttermilch | Buttermilk Pancakes | Frühstücks Pfannkuchen selber machen

Hallo ihr Lieben, heute zeige ich euch ein mega leckeres Basic Rezept für fluffige Pancakes aus Buttermilch!
Sie lassen sich prima mit Beeren oder Schokotropfen abwandeln.
Ich liebe dieses Rezept, weil die Pancakes im Gegensatz zum klassischen Pancake Rezept ohne Eiertrennen und Eiweiß aufschlagen und unterheben auskommen.
Dieses Rezept geht super schnell und ihr habt ruckzuck leckerste, frische Pancakes auf dem Tisch und sie sind ganz einfach gemacht!

Zutaten:

Für 10-12 Stück

  • 400 ml Buttermilch
  • eine Prise Salz
  • ein Teelöffel Vanille Paste oder ein Päckchen Vanillezucker
  • 3 Esslöffel geschmolzene Butter die aber bitte nicht mehr so heiß sein sollte
  • 250g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 2 Eier der Größe m
  • 3 Teelöffel Backpulver

Zubereitung:

  1. Als erstes wird das Mehl kurz mit dem Backpulver und dem Salz vermischt. Das mache ich immer so, egal ob ich einen Kuchen backe, oder andere Gerichte in denen trockene Zutaten (vor allem mit Backpulver) enthalten sind, damit sich die trockenen Zutaten schön gleichmäßig im Teig verteilen können.
  2. In einer großen Schüssel werden anschließend Buttermilch, Vanillepaste oder eben Vanillezucker, die Eier und der Zucker verrührt.
  3. Dazu kommen dann die Mehlmischung und die Butter und das Ganze wird gut verrührt. So ist der Pancake Teig dann auch schon fertig.
  4. Am besten backt ihr dir die Pancakes in einer großen beschichteten Pfanne, die ihr mit etwas Öl eingefettet habt. Den Herd solltet ihr dabei auch nicht zu hoch einstellen. Schwache bis mittlere Hitze reicht vollkommen. Da in den Pancakes auch Zucker enthalten ist, verbrennen diese leider sehr schnell. Deswegen immer gut aufpassen und den Herd bloß nicht zu heiß einstellen! Lieber schwach anfangen und sich dann nach oben vorarbeiten.
  5. Den perfekten Zeitpunkt zum Wenden erkennt er übrigens daran, wenn an der Oberfläche der Pancakes kleine Bläschen aufsteigen. Im Video könnt ihr das ganz besonders gut sehen. Und dann sie auch schon fertig und können mit Butter und Sirup, mit Beeren, Sahne, Marmelade oder was euch sonst noch so einfällt vernascht werden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.