Himbeer-Vanille Cupcakes für den Valentinstag (Rasberry-Vanilla Cupcakes for Valentine’s Day)


Rezept: Himbeer-Vanille Cupcakes für den Valentinstag (Rasberry-Vanilla Cupcakes for Valentine’s Day)

Zutaten:

Für Stück / Portionen: 12

Teig:

  • 170g Butter, Raumtemperatur
  • 280g Zucker
  • 3Eier, Raumtemperatur
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 2 Pck.Vanillezucker
  • 1/4 TL Salz
  • 300g Mehl
  • 280ml Milch, Raumtemperatur
  • rote Lebensmittelfarbe
  • kleine Herzchenausstecher

Frosting:

  • 100g Butter, Raumtemperatur
  • 115g Frischkäse, Raumtemperatur
  • 80g Puderzucker
  • 30g Himbeer- Konfitüre

Zubereitung:

  1. Für diese niedlichen Cupcakes wird zuerst der Backofen auf 175°C (Umluft) vorgeheizt.
  2. Dann wird die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig gerührt und anschließend die Eier hinzugegeben.
  3. Die Masse sollte jetzt so lange geschlagen werden, bis sich die Zutaten gut miteinander verbunden haben.
  4. Das Mehl wird mit dem Salz und dem Backpulver in einer Schale vermischt und im Wechsel mit der Milch zu der Butter-Eimasse gegeben.
  5. Ungefähr 1/3 des Teiges wird dann in einer separaten Schüssel mit der Lebensmittelfarbe eingefärbt. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Farbe zum Backen geeignet ist.
  6. Der restliche Teig wird mit Frischhaltefolie abgedeckt und zur Seite gestellt.
  7. Der eingefärbte Teig kann dann in einer kleinen Backform gebacken werden (ca. 15 Minuten, am besten mit der Stäbchenprobe testen). Besonders gut eignet sich hierfür eine kleine Auflaufform mit den Maßen 20 cm x 20 cm.
  8. Nach dem Backen ist es wichtig, dass der Teig komplett erkaltet.
  9. Wenn er ausgekühlt ist, können die kleinen Herzchen ausgestochen werden. Sie sollten gut in die Cupcake-Förmchen passen.
  10. Im nächsten Schritt wird dann ein Teelöffel des übrigen Teiges in den Förmchen verteilt und jeweils ein Herz darauf gesetzt. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Herzchen alle in dieselbe Richtung zeigen, damit man weiß, wo man nachher schneiden muss.
  11. Anschließend werden die Förmchen mit dem Teig aufgefüllt und ca. 20- 25 Minuten gebacken.
  12. Die Cupcakes müssen nach der Backzeit vollständig auskühlen.
  13. Für die Creme wird der Frischkäse mit der Butter, der Himbeerkonfitüre und dem Puderzucker aufgeschlagen und für eine gute halbe Stunde kalt gestellt (wenn Euch die Creme dann noch zu flüssig ist, lasst sie noch etwas länger im Kühlschrank. Aber es sollte erwähnt werden, dass es keine “feste” Creme ist, sie bleibt ein wenig weich).
  14. Am Ende können die Cupcakes dekoriert werden. Hierfür wird die Creme in einen Spritzbeutel gefüllt und auf den Cupcakes verteilt.
  15. Um anzudeuten, in welche Richtung man die Cupcakes in der Mitte teilen soll, kann man mit einem Messer eine kleine Markierung in die Creme machen.

Cooking time: 1 Stunde

Wir wünschen euch einen schönen Valentinstag und viel Spaß beim Backen 🙂

 

PS: Thank You http://veronteokitchen.blogspot.de/ for the beautiful idea 😉

Himbeer-Vanille Cupcakes mit ♥ für den Valentinstag oder Muttertag

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google


55 Gedanken zu „Himbeer-Vanille Cupcakes für den Valentinstag (Rasberry-Vanilla Cupcakes for Valentine’s Day)

  1. Huhu, habe versucht die cup cakes nachzumachen. Jedoch sind die Herzen beim backen hoch gekommen & liegen dort nun waagerecht.. Habe es genauso gemacht, wie du es im Video gezeigt & hier geschrieben hast :/

    1. Das tut mir leid Vivien, ich kann allerdings nicht sagen, woran es gelgen haben könnte. Ich war ja nicht dabei 😀
      Ich habe bereits mehrere Rückmeldungen und Bilder erhalten, dass es geklappt hat- also am Rezept liegt es wahrscheinlich nicht. Bist Du Dir ganz sicher, dass Du dich nicht doch irgendwo vermessen und dich ganz genau an die Schritte gehalten hast?

      LG

  2. Hallo, ich würde gerne dein Rezept nachbacken und wollte fragen ob ich die Cupcakes auch einen Tag vorher machen kann und sie ,bis ich sie am nächsten Tag serviere, dann im Kühlschrank lagern kann?Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen .Dankschön schonmal

  3. Hallo,ich würde dein Rezept gerne nachbacken, dafür wollte ich fragen ob ich die Cupcakes auch ein Tag vor dem Sevieren machen kann und dann im kühlschrank lagern kann solange?

    1. Hallo Bella =)

      Ja, zur Not geht das schon 🙂 Ich mache Cupcakes allerdings immer lieber so frisch wie möglich, weil sie am selben Tag einfach am besten schmecken. Wenn Du sie im Kühlschrank lagerst, dann solltest Du sie unbedingt eine Stunde vor dem Servieren herausnehmen, damit sie Raumtemperatur bekommen 🙂

      LG

  4. Hallo Chrissi,
    Habe mal eine Frage…wo beckomme ich Rotelebensmittelfabe her??
    Würde dein super Rezept gern nachmachen! Nur ich weiß leider nicht wo ich diese herbekomme.
    Wolte schon öfters einige deiner Rezepte nachmachen doch leider brauchte man dan immer Rotelebensmittelfabe…Antwort were verdamnt nett!!♡

  5. Hey Chrissi,
    habe grade das Rezept nachgebacken, “die Herzen” befinden sich im Ofen, wobei es bei mir ein großes Herz ist, das ich in einem Giant Cupcake backe. Ich hoffe er wird schön 🙂

    Ps.: Danke für die vielen schönen Rezepte!

  6. Hi eine ganz dringende Frage ! 🙂
    Ich möchte die Cupcakes gerne nachmachen, aber ich würde gerne noch weiße Schokolade im Frosting haben, also geschmolzene. Kann ich da einfach zu deinem Frostingrezept noch welche zumischen? ich erhoffe mir davon nämlich auch so ein bisschen dass das Frosting später etwas erhärtet !
    Liebe Grüße, Mona 🙂

    1. Hallo Mona =)

      Das wird ein bisschen schwierig, weil die Schokolade sich wahrscheinlich nicht gut unter den Frischkäse mischen lässt. Du kannst aber auch geschlagene Sahne nehmen und geschmolzene (abgekühlte) Schokolade unterheben 🙂

      LG

  7. Hi,
    diese Cupcakes sind ja total toll. Die muss ich unbedingt nachbacken. Ich habe mal eine Frage zu dem Frosting. Könnte man das auch für eine Fondantorte benutzen?
    Ich würde gerne zu Muttertag dein Zitronenkuchen mit Marshmellow-Fondant nachbacken. Jedoch mag meine Mutter Zitrone nicht so gern und dachte mir, dass das Frosting auch gut schmecken könnte!
    Würde das gehen?
    Was denkst, wie viel ich dann von dem Frosting benötigen würde?
    Liebe Grüße

    1. Hallo Alex =)

      Nein, das geht leider nicht. Die Creme ist viel zu weich und enthält zu viel Feuchtigkeit. Die Buttercreme zu dem Zitronenkuchen kannst Du auch ohne Zitronenaroma zubereiten, z.B. mit Kakao oder Vanille.
      Würde Dir das schon weiterhelfen?

      LG

Schreibe einen Kommentar