„Cinnabon“ Cinnamon Rolls / saftige Zimtschnecken mit Frosting

Cinnamon Rolls mit Frosting

Rezept: „Cinnabon“ Cinnamon Rolls / saftige Zimtschnecken mit Frosting

Wir backen heute die leckersten, luftigsten und saftigsten Cinnamon Rolls- wie die von Cinnabon! Unglaublich lecker! Also wenn Ihr Zimt mögt, ab in die Küche 😉

Zutaten:

Für 12-15 Stück

Hefeteig:

  • 700g Mehl (Type 405)
  • ½ Würfel frische Hefe, oder 1 Päckchen (ca. 7g) Trockenhefe
  • ½ TL Salz
  • 200ml Milch (lauwarm)
  • 2 Eier (Größe M, Raumtemperatur)
  • 100ml Wasser (lauwarm)
  • 70g Zucker
  • 70ml Öl (Sonnenblumenöl, Rapsöl oder Keimöl)

Füllung:

  • 190g brauner Zucker
  • 120g Butter (geschmolzen)
  • 2-3 TL gemahlener Zimt

Frosting:

  • 60g Butter (Raumtemperatur)
  • 120g Frischkäse (Doppelrahmstufe, Raumtemperatur)
  • 100g gesiebter Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Als erstes brauchen wir einen super-fluffigen Hefeteig.
    Dazu wird die Hefe zerkrümelt und zusammen mit etwas Zucker in dem lauwarmen Wasser aufgelöst.
    Bis auf das zerkrümeln, verfahrt wenn ihr Trockenhefe benutzt, ganz genauso.
  2. Nach ca. 5 Minuten hat die Hefe angefangen zu arbeiten und wird mit ca. einen Drittel des Mehls vermengt, bis sich die Zutaten ganz grob verbunden haben.
  3. Im nächsten Schritt kommen dann das restliche Mehl, der Zucker, die lauwarme Milch, das Salz, die Eier und das Öl dazu und das Ganze wird dann zu einem glatten (leicht klebrigen) Teig verknetet.
  4. Mit Frischhaltefolie abgedeckt, sollte er dann für 3 Stunden an einem warmen und dunklen Ort gehen.
  5. In dieser Zeit könnt Ihr aber schon mal die Zimtfüllung vorbereiten.
    Dazu verrührt Ihr den braunen Zucker und den gemahlenen Zimt mit der geschmolzenen Butter und stellt die Masse zu Seite.
    Die Butter wird mit der Zeit wieder fest. Falls die Masse zu fest zum Verstreichen wird, stellt sie kurz in die Mikrowelle, oder über ein warmes Wasserbad.
  6. Ohne ihn zu kneten, kann der Hefeteig nach der Gehzeit dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf 3-4mm ausgerollt und mit der Füllung bestrichen werden.
  7. Lasst dabei aber einen kleinen Rand frei, damit die Röllchen nachher auch zusammen haften.
  8. Danach wird der Teig aufgerollt und mit einem scharfen Messer in 3-4cm breite Stückchen geschnitten.
  9. Diese Röllchen werden anschließend mit der Schnittfläche nach unten in eine leicht gefettete und mit Backpapier ausgelegte Form gelegt (ganz wichtig, sonst kleben sie nach dem Backen fest).
  10. Mit Frischhaltefolie abgedeckt, sollte das Ganze dann nochmals gehen. Dieses Mal aber nur für 20 Minuten.
    Ich weiß, wenn man Hunger auf Cinnamon Rolls hat, passt das „nur“ nicht ganz, da sind auch 20 Minuten zu viel 😀 Aber es muss sein, damit sie schön aufgehen.
  11. Anschließend werden sie bei 180C° (Umluft) 15-20 Minuten gebacken.
  12. Für die Glasur, werden die weiche Butter und der Frischkäse mit dem Vanillezucker glattgerührt und anschließend der Puderzucker dazu gegeben und gut untergerührt.
  13. Nach dem Backen werden die Cinnamon Rolls dann noch warm mit dem Frosting bestrichen und fertig sind.
    Sie schmecken warm genauso gut wie kalt. Mhhh

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Backen und wir würden uns natürlich wie immer über Eure Bilder auf Facebook freuen, wenn Ihr unsere Rezepte ausprobiert habt. =)

 

Cinnabon Cinnamon Rolls I saftige Zimtschnecken mit Frosting

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

87 Gedanken zu „„Cinnabon“ Cinnamon Rolls / saftige Zimtschnecken mit Frosting

  1. Die Zimtschnecken sind einfach der Hit! Hab’s schon öfter ausprobiert, mal genau nach Rezept, dann über Nacht im Kühlschrank, auch mal mit Mohn… hat immer super funktioniert.

    Und interessant für Allergiker: ich musste das Rezept gestern ohne Eier machen, hab einfach 50ml mehr Wasser (war ein Versehen, wollte eigentlich Milch nehmen!) auf das halbe Rezept genommen und die Zimtschnecken haben hervorragend geschmeckt wie immer!

    Danke für das Rezept!

  2. Hi,
    kann ich den Teig auch über Nacht im Kühlschrank gehen lassen? und wenn ja, muss ich etwas Bestimmtes beachten? Lieben Dank schon mal! Bin ja schon sehr gespannt auf das Resultat…
    LG Ayla 🙂

    1. Man solte einen Hefeteig an einem warmen luftdichtem Ort gehen lassen, weil Hefe eigentlich ein Pilz ist. Ich empfele ihnen den ofen.
      Ich hoffe ich konte helfen
      LG Lara k.

  3. Hi,

    Also das Rezept ist der Wahnsinn! Habe sie gestern/heute zum zweiten Mal gemacht. Das erste Mal wie oben beschreiben und ich hatte gleich drei warm in mich reingestopft, so toll waren sie.

    Diesmal mussten sie um 10:00Uhr fertig sein und ich wollte nicht zu unchristlicher Zeit aufstehen. Also hab ich diesmal die Kühlschrankvariante getestet. Ich habe ein 0 Grad Fach.

    Ich hab den Teig nur eine Stunde gehen lassen, dann die Rollen fertig gemacht und in die Auflaufform gesetzt. Daraufhin habe ich die Form in eine Mülltüte in das Fach gelegt und die Rollen vor dem Backen noch bei Zimmertemperatur gehen eine halbe Stunde gehen lassen. Sie sind wunderbar. 😊

    Denke bei normalen Kühlschrank müsste man Die Rollen bereits nur nach kurzen Gehen zubereiten und in den Kühlschrank stellen. Da kalter Teig zickig ist, würde ich die Rollen immer bereits vor dem Gehen im Kühlschrank zubereiten.

    Danke für das tolle Rezept.

Schreibe einen Kommentar