Chocolate Mud Cake – Ein Geburtstagskuchen für KitchenAid

WERBUNG:

Hallo ihr Lieben!

In Kooperation mit KitchenAid backe ich heute einen absoluten amerikanischen Klassiker: Einen Chocolate Mud Cake!

Dieser unglaublich saftige, super-schokoladige Kuchen gehört seit meiner Kindheit zu meinen absoluten Lieblingskuchen. Meine liebe Mama hat ihn mir damals immer zu meinem Geburtstag gebacken und ich liebe ihn bis heute! 🙂

Außerdem darf ich euch heute noch etwas ganz Tolles vorstellen:
KitchenAid feiert dieses Jahr 100-jähriges Jubiläum und hat zu diesem Anlass eine wunderschöne Limited Edition der Artisan Küchenmaschine im Vintage-Look herausgebracht:

Die „Heritage“ Artisan Küchenmaschine Misty Blue!

Hier sieht man das limitierte Zierband der 100 Years Edition

Dabei erinnert die wunderschöne Farbe an die Anfänge der KitchenAid Firmen-Geschichte. In Kombination mit dem edlen, weißen Zierband und der superschönen 4,8 L Keramikschüssel hat mich die Küchenmaschine völlig in ihren Bann gezogen!

Hier sieht man die wunderschöne Keramikschüssel mit Strukturmuster

Sehr passend also, wenn ich KitchenAid mithilfe dieser wunderschönen Küchenmaschine meinen Lieblingskuchen zum 100. Geburtstag backe, oder? 🙂

Was ist eigentlich euer Lieblingsrezept oder eure allerliebste Kindheitserinnerung, wenn es um das Thema “Backen” und “Kochen” geht?

Schreibt es mir gerne in die Kommentare! 🙂 Ich bin schon super gespannt auf eure Antworten!

Bei CookBakery gibt es leckere Nutella Hörnchen

 

Übrigens: bei meiner lieben Freundin Duygu vom YouTube-Kanal CookBakery warten heute diese unglaublich leckeren Nutella Hörnchen auf euch! Sie sind wirklich so lecker, man wird richtig süchtig danach. Also unbedingt vorbeischauen!

 

 

 

Los geht’s mit den Zutaten und der Zubereitung für den leckeren Chocolate Mud Cake:

Rezept: Chocolate Mud Cake

Zutaten:

  • 240 ml Buttermilch (Raumtemperatur)
  • 120 ml neutrales Speiseöl
  • 250 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 240 ml Wasser
  • 240 g Mehl
  • 2 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 230 g Zucker
  • 2 TL Vanillepaste
  • 60 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 2 Eier (Raumtemperatur)
  • 1 Prise Salz

Und für die Füllung braucht ihr noch:

  • 350 g Sahne
  • 150 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 200 g Vollmilch-Kuvertüre

Zubereitung:

  1. Als erstes werden Schokolade, Wasser und Kakaopulver in einen kleinen Topf gegeben und unter ständigem Rühren auf kleiner Stufe erwärmt, bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Masse darf auf keinen Fall heiß werden, nur gerade so warm, dass die Schokolade schmelzen kann.

    Mit der KitchenAid Artisan lassen sich sowohl kleine Mengen sauber und leicht aufschlagen als auch große Mengen schweren Teiges perfekt kneten.
  2. Tipp: wenn ihr noch ein bis zwei Teelöffel Instantkaffee dazu gebt, wird der Schoko-Geschmack noch etwas intensiver.
  3. Im nächsten Schritt wird das Mehl mit Backpulver, Natron und Salz vermischt und zur Seite gestellt.
  4. Dann geht’s mit dem Aufschlagen der Eier weiter: dazu wird der kippbare Motorkopf hochgeklappt und der, im Lieferumfang enthaltene, Schneebesen eingesetzt. Dann werden Eier, Vanillepaste und Zucker in die Schüssel gegeben, der Motorkopf wieder herunter geklappt und die Eier-Zuckermasse auf höchster Stufe für vier bis fünf Minuten cremig aufgeschlagen.
  5. Übrigens: die schöne, 4,8 L Keramikschüssel ist temperaturbeständig und daher für die Mikrowelle als auch für den Gefrierschrank geeignet.

    Zum füllen lässt sich der komplette Motorkopf zurück klappen
  6. Dann wird der Schneebesen durch den, ebenfalls im Lieferumfang enthaltenen, Flexirührer ausgetauscht und die Buttermilch, die Mehlmischung, die Schokomasse und das Öl zu den aufgeschlagenen Eiern gegeben.
  7. Das ganze wird dann so kurz wie möglich miteinander verrührt, nur eben so lange bis ich alles gut verbunden hat. Ich habe dafür die „Stir“-Einstellung verwendet.
  8. Direkt im Anschluss wird das Ganze in eine 22 bis 24 cm Springform, oder einen Backring gefüllt und bei 180° Ober-/Unterhitze 50-60 Minuten gebacken. Da die Backzeit von Ofen zu Ofen variieren kann, testet am besten schon nach 40 Minuten wie weit der Kuchen ist.
  9. Während das gute Stück im Ofen ist, kann schon mal die Füllung und das Topping zubereitet werden. Dazu wird die Sahne aufgekocht und anschließend vom Herd genommen.
  10. In die heiße Sahne wird anschließend die gehackte Schokolade gegeben und das Ganze glattgerührt. Da die Masse so noch viel zu flüssig ist, sollte sie für zwei bis drei Stunden zum Kühlen in den Kühlschrank. Je länger sie kühlt, desto fester wird sie.
  11. Dann geht’s mit dem Kuchen weiter: nach dem Backen sollte er noch feucht von innen sein. Wenn ihr also die Stäbchenprobe macht, dürfen ruhig noch ein paar Krümel am Stäbchen hängen bleiben. So sollte der Kuchen dann erstmal gut abkühlen. Nach dieser Zeit wird er in beliebig viele Böden geteilt, mit der Creme gefüllt und bestrichen. Ich teile ihn dabei immer einfach nur in zwei Teile. Und fertig ist der super leckere Chocolate Mud Cake!

Chocolate Mud Cake / Schokoladenkuchen Rezept

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

So, und jetzt wie versprochen noch eine Übersicht des Lieferumfanges der
„Heritage“ Artisan Küchenmaschine Misty Blue:

Neben der wunderschönen Maschine befinden sich auch noch die 4,8 Liter Keramikschüssel mit Strukturmuster (siehe oben), Schneebesen, Knethaken, Flachrührer und Flexirührer in der Verpackung!

 

An dieser Stelle möchte ich mich noch mal bei KitchenAid für die tolle Zusammenarbeit und die wunderbaren Produkte bedanken. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. ♥

Ansonsten hoffe ich natürlich, dass euch Video und Artikel gefallen haben und nicht vergessen: hier findet ihr noch mal alle wichtigen Links zu KitchenAid, Duygus Video und dem Rezept für ihre Nutella Hörnchen und die Social-Media-Plattformen von KitchenAid!

KitchenAid Webseite
Facebook
Instagram
Twitter

Cookbakery’s Nutella Hörnchen

Und jetzt lasst mich gerne noch wissen was euer Lieblingsrezept oder eure liebste Kindheitserinnerung im Koch-/ und Back-Bereich ist. Ich freue mich schon auf eure Kommentare! Liebe Grüße und bis bald,
Eure Chrissi

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.