Chocolate Lava Cake/ Molten Chocolate Cake (Schokokuchen mit flüssigem Kern)

 

43 Gedanken zu „Chocolate Lava Cake/ Molten Chocolate Cake (Schokokuchen mit flüssigem Kern)

  1. Hallo liebe Chrissi,

    ich habe gestern diese leckeren Küchlein ausprobiert und ich bin völlig aus dem Häusschen! Das ist das erste Mal das es geklappt hat (und ich habe schon viele Lava Cakes Rezepte ausprobiert)!
    Ich habe nach ca. 12 Minuten getestet und sie dann nochmal 2 weitere Minuten im Ofen gelassen und sie sind PERFEKT! geworden <3

    DANKE für das tolle Rezept <3

    Ganz liebe Grüße Steffi 🙂

  2. Boah, euer Schokokuchen sieht verdammt lecker aus! Da läuft der flüssige Schokokern richtig schön raus. Wir haben uns schon einige Male am Schokokuchen vom Grill versucht. Beim ersten Mal klappt es aber selten sofort und wir hatten die Kuchenformen zu lange am Grill. Die Schokokuchenmasse war dann schon fertig gebacken und nicht mehr flüssig. Daher für alle das Rezept zum ersten Mal versuchen: nicht aufgeben, spätestens beim 2. oder 3. Mal klappt es!

    Würde mich freuen, wenn du auch mal bei uns vorbei schaust. Hier geht’s zu unserem Rezept:
    https://www.aufgetischt.net/rezept/schokokuchen-mit-fluessigem-kern/

    Gruß Florian

  3. Hat bei mir erst beim zweiten mal geklappt, weil ich die Cakes dann statt wie angegeben 15 Minuten, 12 Minuten gebacken habe.

    Tip:
    Man kann auch statt Schokolade, die selbe Menge Nutella nehmen und die Butter weglassen 😀

    1. Hallo Murat =)

      Das mit der Nutella ist ja mal eine tolle Idee! Danke für den Tipp! Das werde ich mir merken 🙂
      Ja, die Backzeit lässt sich schwierig vorhersagen, weil die Öfen in den Haushalten alle unterschiedlich sind. LG

  4. Hallo!
    Erstmal ein großes Kompliment an eure tolle Seite. Ich überlege diese Küchlein zu Weihnachten zu machen. Kann ich den Teig vorbereiten und in den Kühlschrank stellen? Wie verändert sich unter Umständen die Backzeit?
    Viele Grüße!

    1. Vielen Dank liebe Melanie =)
      Das sollte kein Problem sein. Auf die Backzeit sollte es sich auch nicht großartig auswirken. Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Backen 🙂

    1. Klar, am besten für 9-10 Formen. Habe es oft schon ausprobiert. Bei meinen Muffinblech ist die höhe ca. 3 cm (aufgerundet) und von unten nach oben 5 – 7 cm hoch. Das bedeutet das sie nur 7-8 Minuten im Ofen brauchen. Umbedingt Stäbchenprobe! 🙂
      Lg ♥

  5. wir haben jetzt zum zweiten Mal das Rezept probiert. Beim ersten Mal haben wir die Küchlein zu lange drinnen gelassen und beim zweiten Mal wäre es wohl besser geworden, aber die Förmchen waren einfach zu heiß, sodass wir mit dem Topflappen abgerutscht sind und die kleinen Küchlein zerstört haben! 🙁
    Geschmeckt hats uns trotzdem, und wir probieren es auf jeden Fall nochmal!

    LG Marion und Debbi

    1. Hallo Akinna =)

      Das ist nicht nur die Schokolade, die flüssig bleibt, es ist der ganze Teig. Küchlein mit flüssigen Kern sind einfach nur nicht durchgebacken.

      LG

  6. Hi Chrissi ^^

    die waren richtig lecker, obwohl ich nicht der grosse Fan von Schokolade bin.
    Da ich Zartbitter nicht so mag hab ich 100g Vollmilch und 100g Zartbitter genommen.
    Danke Danke ♡

    1. Ich hab vergessen noch zu fragen was ich mit dem restlichen Teig machen kann?
      Kann ich ihn in den Kuehlschrank stellen oder muss ich den gesamten Teig aufeinmal verbrauchen?

      1. Also ich würde Kuchenteig mit rohen Eiern nie im Kühlscrank lagern und 1 bis 2 Tage später backen. Das ist nicht so gut.
        Back den übrigen Teig komplett durch. So kannst du ihn auch noch ohne Probleme am nächsten oder übernächstn Tag essen 🙂

        LG

  7. also ich hab leider keine Keramikförmchen gingen auch tassen ?
    hab nämlich solche die eine passene größe und bestehen auch aus keramik 🙂 das ginge doch auch ?

    Ps: Ich ♥ deine Seite ! mache die Retzepte seit letzten Jahr nach und das letzte war vor 1 woche, die Oreo Cupcakes so Lecker

  8. Hallihallo! hab eine frage, kann man den kuchen aufwärmen? denke mal er schmeckt warm besser als kühl, hab ihn gerade im ofen, bin gespannt:)
    Danke vielmals für die vielen tollen rezepte, sind wirklich super!!!!!

    Lieben gruß

    Nici

    1. Hallo Nici =)

      Dankeschön! Nein, mit dem Aufwärmen funktioniert nicht so gut, weil der flüsssige Kern dann ja schnell verschwindet und der Teig trocken wird. Am besten wirklich frisch aus dem Ofen servieren 🙂

      LG

  9. Für was ist das zugeschnittene Backpapier gut? Ich hab nämlich so Gugelhupfförmchen und das Papier würde mir die Form des Kuchens ruinieren.
    DANKESCHÖN!
    Tolle Seite übrigens!!

    1. Hallo Nadine =)

      Du könntest es mit einem Muffinblech versuchen (das machst Du dabei aber genau so, wie bei den feuerfesten Förmchen auch. Also auf jeden Fall Backpapier auf den Boden und etwas Butter).

      LG =)

Schreibe einen Kommentar