Carrot Cake mit Zimtfrosting

Hallo ihr Lieben, heute gibt es einen wunderbar saftigen Carrot Cake mit vielen Walnüssen und cremigen Zimt-Frosting! Super lecker und ganz einfach gemacht!

 

Drucken

Carrot Cake mit Walnüssen & Zimt-Frosting

Hallo ihr Lieben, heute gibt es einen wunderbar saftigen Carrot Cake mit vielen Walnüssen und cremigen Zimt-Frosting! Super lecker und ganz einfach gemacht!
Art: Cake, Kuchen
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Carrot Cake mit Walnüssen, Gefüllter Carrot Cake, möhrenkuchen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Gesamt: 1 Stunde 20 Minuten
Portionen: 1 Kuchen

Zutaten:

Teig:

  • 240 g geriebene Walnüsse
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 4 Eier Größe L
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Kokosblütenzucker
  • 1 1/2 TL gemahlene Vanilleschote
  • 100 g Dinkelmehl Type 630
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 1/2 TL gemahlener Ceylon-Zimt
  • 450 g geriebene Karotten

Füllung & Frosting:

  • 5-6 EL Aprikosen-Konfitüre ohne Stückchen
  • 250 ml Sahne kalt
  • 250 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 Msp. gemahlener Ceylon-Zimt

Dekoration:

  • Walnuss-Hälften & grob gehackte Walnüsse
  • etwas geschlagenen Sahne

Zubereitung:

Carrot Cake:

  • Als erstes werden die Walnüsse (sofern sie noch nicht gemahlen sind), gemahlen 🙂
  • Danach sollten sie mit dem Mehl, dem Haselnussmehl, dem Zimt, der gemahlenen Vanilleschote, dem Backpulver und dem Salz verrührt. Wenn durch das Fett in den Walnüssen größere Klümpchen entstehen, siebt die Masse einfach einmal durch.
  • Dann geht´s mit den Eiern weiter: Sie werden mit dem Kokosblütenzucker verrührt, bis die Masse deutlich schaumiger, cremiger und heller aussieht.
  • Wenn es soweit ist, kommen die geriebenen Karotten hinzu und anschließend noch die Nuss-Mehl-Mischung. Hebt beides nur so kurz und vorsichtig unter wie möglich.
  • Ich habe den Teig in 3 Backformen mit jeweils ca. 20cm gefüllt. Ihr könnt aber auch alles in eine Springform füllen und anschließen in 3 Böden schneiden.
    Ich backe die Böden aber lieber direkt einzeln, da sie so auch viel schneller durchgebacken sind.
    Meine Böden haben bei 170°C (Ober-/Unterhitze) ca. 20 Minuten gebraucht.
    Wenn Ihr eine Springformform benutzt, müsst ihr die Backzeit anpassen!
  • Die Stäbchenprobe zeigt euch ob die Böden durchgebacken sind. Bleibt kein roher Teig mehr an dem Holzstäbchen kleben, sind sie fertig.
  • Nach dem Backen müssen die Böden erstmal komplett auskühlen.

Frosting:

  • Wenn alles abgekühlt ist, geht´s mit dem ober-leckeren Frosting weiter:
    Dazu wird die Sahne mit dem Kokoksblütenzucker, dem Zimt und dem Vanillezucker aufgeschlagen.
  • In einer anderen Schüssel kann dann parallel auch schon mal der Frischkäse cremig gerührt werden.
  • Sobald die Sahne aufgeschlagen ist, kann sie unter den Frischkäse gehoben werden
  • Dann kann die Torte auch schon mit der Aprikosenkonfitüre und dem Frosting gefüllt und mit dem restlichen Frosting eingestrichen werden.

Deko:

  • Mit etwas zusätzlich aufgeschlagene Sahne und den gehackten und halben Walnusskernen könnt ihr das Törtchen dann noch hübsch dekorieren und er ist fertig: Unser himmlisch leckerer Carrot Cake mit Walnüssen und Zimt-Frosting! 🙂

Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Schreibe einen Kommentar