Bounty® Kuchen vom Blech / Coconut Cream Bars / Schoko-Kokos-Schnitten

Rezept: Bounty® Kuchen vom Blech / Coconut Cream Bars / Schoko-Kokos-Schnitten

Hallo ihr Lieben, heute backen wir oberleckere, megasaftige Bounty® Schnitten vom Blech! Sie lassen sich ganz einfach zubereiten 🙂 Los geht’s auch schon mit den Zutaten und der Zubereitung

Zutaten:

  • Für den saftigen schokoladenrührteig braucht ihr
  • 30 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 150 g Naturjoghurt
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 180 g Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • Eine Prise Salz
  • 3 Eier der Größe M
  • 190 g Butter
  • 80 ml Milch
  • Und für die saftige Kokos Schicht braucht ihr
  • 80 g Weichweizengrieß
  • 100 g Butter
  • 500 ml Milch (ich habe hier verdünnte Kokosmilch verwendet, ihr könnt aber auch Kuhmilch, Soja-/ oder Mandelmilch verwenden)
  • 180 – 200 g Kokosraspeln
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80 g Zucker
  • Eine Prise Salz

Zubereitung:

  1. Wir starten mit dem Schokokuchen: dazu wird die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig aufgeschlagen.
  2. Das Mehl wird mit dem Kakaopulver, dem Backpulver und dem Salz vermischt.
  3. So verteilen sich die trockenen Zutaten, vor allem das Backpulver, viel einfacher und schneller im Rührteig.
  4. Dann kommen die Eier dazu und werden gut untergerührt.
  5. Anschließend wird die Mehlmischung zusammen mit dem Joghurt und der Milch zu der Butter Ei Masse gegeben und das Ganze kurz miteinander verrührt.
  6. Ich habe den Schokorührteig in einer gefetteten, eckigen Springform von 35 x 24 cm verteil. Ein Backrahmen, oder ein kleines Backblech funktionieren natürlich auch.
  7. So kommt das Ganze dann für 25 – 30 Minuten bei 160°C Ober-/Unterhitze in den vorgeheizten Ofen.
  8. Bleibt bei der Stäbchenprobe nach dem Backen kein Rührteig mehr hängen wisst ihr, dass der Kuchen durchgebacken ist. So muss er dann eine halbe Stunde abkühlen.
  9. Nach dieser Zeit geht es mit der cremigen Kokosfüllung weiter: dazu wird die Kokosmilch mit dem Vanillezucker, dem Salz und dem Zucker aufgekocht und anschließend der Gries dazugegeben. Zusammen mit dem Grieß wird das ganze eine halbe Minute aufgekocht.
  10. Dann kann der Topf vom Herd genommen und die Butter eingerührt werden.
  11. Ganz zum Schluss werden noch die Kokosraspeln untergerührt und die Masse auf dem Schoko Boden verteilt.
  12. Sobald die Kokos Masse abgekühlt ist, kommt noch eine dünne Schicht Kuchenglasur darüber.
  13. Der Kuchen kann serviert werden, wenn die Glasur schnittfest ist. Übrigens lassen sich die Schnitten super einfrieren und halten sich gekühlt zwei bis drei Tage frisch.

Bounty Kuchen vom Blech / Coconut Cream Bars / Schoko-Kokos-Schnitten

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.