Bounty® Kuchen vom Blech / Coconut Cream Bars / Schoko-Kokos-Schnitten

Drucken

Rezept: Bounty® Kuchen vom Blech / Coconut Cream Bars / Schoko-Kokos-Schnitten

Gesamt: 1 Stunde
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen: 1 Blech

Zutaten:

Für den saftigen schokoladenrührteig braucht ihr:

  • 30 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 150 g Naturjoghurt
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 180 g Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • Eine Prise Salz
  • 3 Eier der Größe M
  • 190 g Butter
  • 80 ml Milch

Und für die saftige Kokos Schicht braucht ihr:

  • 80 g Weichweizengrieß
  • 100 g Butter
  • 500 ml Milch ich habe hier verdünnte Kokosmilch verwendet, ihr könnt aber auch Kuhmilch, Soja-/ oder Mandelmilch verwenden
  • 180 - 200 g Kokosraspeln
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80 g Zucker
  • Eine Prise Salz

Zubereitung:

Schokokuchen:

  • Wir starten mit dem Schokokuchen: dazu wird die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig aufgeschlagen.
  • Das Mehl wird mit dem Kakaopulver, dem Backpulver und dem Salz vermischt.
  • So verteilen sich die trockenen Zutaten, vor allem das Backpulver, viel einfacher und schneller im Rührteig.
  • Dann kommen die Eier dazu und werden gut untergerührt.
  • Anschließend wird die Mehlmischung zusammen mit dem Joghurt und der Milch zu der Butter Ei Masse gegeben und das Ganze kurz miteinander verrührt.
  • Ich habe den Schokorührteig in einer gefetteten, eckigen Springform von 35 x 24 cm verteil.
    Ein Backrahmen, oder ein kleines Backblech funktionieren natürlich auch.
  • So kommt das Ganze dann für 25 - 30 Minuten bei 160°C Ober-/Unterhitze in den vorgeheizten Ofen.
  • Bleibt bei der Stäbchenprobe nach dem Backen kein Rührteig mehr hängen wisst ihr, dass der Kuchen durchgebacken ist. So muss er dann eine halbe Stunde abkühlen.

Kokosfüllung:

  • Nach dieser Zeit geht es mit der cremigen Kokosfüllung weiter: dazu wird die Kokosmilch mit dem Vanillezucker, dem Salz und dem Zucker aufgekocht und anschließend der Gries dazugegeben. Zusammen mit dem Grieß wird das ganze eine halbe Minute aufgekocht.
  • Dann kann der Topf vom Herd genommen und die Butter eingerührt werden.
  • Ganz zum Schluss werden noch die Kokosraspeln untergerührt und die Masse auf dem Schoko Boden verteilt.
  • Sobald die Kokos Masse abgekühlt ist, kommt noch eine dünne Schicht Kuchenglasur darüber.
  • Der Kuchen kann serviert werden, wenn die Glasur schnittfest ist. Übrigens lassen sich die Schnitten super einfrieren und halten sich gekühlt zwei bis drei Tage frisch.

Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden