Angel Food Cake (sehr weicher und zarter Engelskuchen)

Rezept: Angel Cake

Zutaten:

  • 85g Mehl
  • 15g Speisestärke
  • ½ TL Backpulver
  • 215g Zucker
  • 270 ml Eiweiß (von ca.9 Eiern)
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL frischer Zitronensaft
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Paniermehl und weiche Butter für die Form

Zubereitung:

  1. Für diesen leckeren, zarten Kuchen sollte zunächst der Backofen auf 170°C (Umluft) vorgeheizt und die Backform (eine Original Angel Cake-Form oder ersatzweise eine Gugelhupf-Form) mit weicher Butter ausgepinselt und mit Paniermehl ausgestreut werden. Bei einer Anti-Haft-Form ist dieser Schritt nicht notwending!
  2. Für den Kuchenteig wird zunächst das Eiweiß kurz luftig aufgeschlagen.
  3. Dann kommen das Salz und der Zitronensaft hinzu und das Eiweiß wird auf höchster Stufe solange geschlagen, bis es anfängt fest zu werden.
  4. An dieser Stelle wird dann Löffelweise der Zucker zu der Masse gegeben und solange weiter geschlagen, bis das Eiweiß steif ist.
  5. Das Mehl, die Speisestärke, das Backpulver und der Vanilinzucker werden im Trockenen zustand vermischt , dann in kleinen Portionen in den Eischnee gesiebt und vorsichtig untergehoben.
  6. Anschließend wird der Teig in die Form gegeben und darauf geachtet, dass sich keine Lufteinschlüsse im Teig bilden.
  7. Der Kuchen sollte dann ca. 40-45 Minuten backen. Nach ca. 35 Minuten mit der Stäbchenprobe testen, ob noch Teig hängen bleibt. Ist dies nicht der Fall, ist der Kuchen fertig=)
  8. Damit der Kuchen beim Abkühlen nicht zusammen fällt, sollte die Backform kopfüber auf ein Kuchengitter (oder ein sauberer Rost vom Backofen) gesetzt werden.
  9. Wenn er abgekühlt ist, kann er aus der Form gestürzt und mit Puderzucker bestäubt werden.
  10. Traditionell wird der Angel Cake mit einer Gabel auseinander “gerupft”. Ich empfehle ehr, die Stückchen mit einem sehr scharfen Messer zu schneiden.

Dieser Kuchen hat eine ungewohnt weiche Konsistenz (auch etwas zäh) und erinnert vom Geschmack leicht an Biskuitboden und auch etwas an den Geschmack von Pancakes.

Viel Spaß beim backen=)

Angel Food Cake (sehr weicher und zarter Engelskuchen/ Eiweißkuchen)

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

9 Gedanken zu „Angel Food Cake (sehr weicher und zarter Engelskuchen)

  1. Huhu! Erstmal ein riesen Lob für die tolle Seite. Könntest du mir vllt. verraten, welchen Durchmesser ich bei der Guggelhupfform benutzen soll? Viele Grüsse

  2. Hallo,
    ich habe den Kuchen heute gebacken, ich hatte keine genaue Vorstellung wie er wohl schmecken wird, doch ich war begeistert und meine Familie auch.
    Sogar meine Schwester mochte den Kuchen, und zwar so arg das sie meinte, ich solle den Kuchen an ihrem Geburtstag backen und das soll mal was heißen.
    Vielen Dank für das Rezept

  3. Hallöchen,
    habe den Kuchen gestern gebacken und bin schwer begeistert!
    Habe ihn exakt nach Anleitung gemacht und er ist super geworden.
    Nach einer Backzeit von 35 mim war er auch bei mir fertig.
    Das Rezept ist notiert.
    Liebe Grüße

  4. hab heute den Kuchen ausprobiert, das Backen ging recht leicht außer das Unterheben des Mehlgemisches in den Eischnee ist etwas gniffelig, nach einer Backzeit war der Angel Cake bei mir durch (170° Umluft), der Kuchen war super Luftig und hab mega gut geschmeckt. Macht weiter so!!!!!

Schreibe einen Kommentar