Cake Pops (Aprikose-Vanille & Schoko-Kirsch)

Rezept: Cake Pops (Aprikose-Vanille & Schoko-Kirsch)

Bei Cake Pops handelt es sich um kleine Kuchen-Pralinen am Stiel. Wir zeigen Euch heute, wie Ihr sie ganz einfach selber machen könnt.

Basis-Teig:
reicht für ca. 40 Cake Pops

Zutaten:

Portionen: 40

  • 250g weiche Butter
  • 180g Zucker
  • 3 Eier, Raumtemperatur
  • 300g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 100ml Milch, Raumtemperatur
  • optional Zuckerstreusel und Schokoladen-Farbe (Amazon)

Zubereitung:

Die Basis der Cake Pops besteht aus ganz normalen Kuchenteig.
Hierzu wird wie immer die Butter mit dem Zucker und dem Vanillinzucker schaumig aufgeschlagen. Dann kommen die Eier hinzu und werden gut mit der Buttermasse verrührt. Das Mehl wird mit dem Backpulver und dem Salz vermischt und anschließend im Wechsel mit der Milch unter die Butter-Ei -Masse gehoben.
Der Teig wird dann in eine passende Kuchenform gefüllt und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C (Umluft) 45-50 Minuten gebacken.

Cake Pop-Halter:

Einen Cake Pop-Halter muss man nicht für viel Geld kaufen. Er lässt sich ganz einfach selber machen. Dazu benötig man nur eine Styropor-Platte, Klebeband und Geschenkpapier.
Die Platte wird zurecht geschnitten und mit dem Geschenkpapier wie ein Geschenk verpackt. Die Cake Pops können dann einfach darauf gespießt werden.

Eine andere Möglichkeit ist beispielsweise, 2 Kartoons aus dem Supermarkt mitnehmen, den Rand mit einem Messer kürzen, etwas Alufolie oder Zeitungspapier reinlegen und die beiden Hälften in einander stecken.
Es gibt natürlich noch mehr Dinge aus denen man sich einen passenden Halter bauen kann, Hauptsache er ist Waagerecht, damit sich die Schokolade gut verteilen kann und die Cake Pops fallen nicht um.
Wenn die Schokolade fest geworden ist kann man alle möglichen Dekorationen damit machen z.B. die Pops in Gläser stelle oder zu kleinen Sträußen binden.

Cake Pop Stiele:

Als Stiele eigenen sich vielerlei Dinge, sie müssen nur fest genug sein, dass sie sich nicht unter dem Gewicht der Cake Pops verbiegen. Besonders gut eignen sich gekürzte, dickere Schaschlik Spieße, unbehandelte Bambus Pflanzstäbe aus der Gartenabteilung (auch die müssen gekürzt werden) oder ihr bestellt euch fertige im Internet, es gibt viele Shops für sowas.

Cake Pops Aprikose-Vanille:

Zutaten:
für ca. 20 Cake Pops

  • Die Hälfte des zubereiteten Basis-Kuchens oder eines fertigen Kuchenbodens (ca. 465g, siehe oben)
  • Das Mark einer Vanille-Schote oder ein Päckchen Vanille-Zucker
  • ca. 5 EL Aprikosen-Konfitüre
  • Weiße Kuvertüre
  • ca. 20 Schaschlik-Spieße
  • Dekoration: Streusel, Kokos-Raspeln, Zucker-Perlen, etc.

Zubereitung:

Für die Aprikosen-Vanille Cake Pops wird als erstes der abgekühlte Kuchen in eine Schüssel gekrümelt.
Dann kommen das Vanille-Mark sowie die Aprikosen-Konfitüre dazu und werden gut mit den Kuchenkrümeln verrührt.
Wenn alles gut vermengt ist, werden kleine Kugeln geformt. Diese sollten für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank gegeben werden, damit sie fester werden.
Anschließend wird das eine Ende der Spieße in die geschmolzene Kuvertüre getaucht und in die Kugeln gesteckt.
Dadurch bleiben die Pralinen später am Spieß kleben und haben einen besseren Halt.
Nach diesem Schritt sollten sie wieder 15- 20 Minuten im Kühlschrank durchkühlen. Je kälter sie sind, desto besser lassen sie sich verarbeiten.
Zum Schluss taucht man sie in die Schokolade, lässt sie kurz abtropfen und verziert sie mit Streuseln.
Zum trocknen steckt man sie dann einfach in den vorbereiteten Cake Pop-Halter.

Cake Pops Schoko-Kirsch

Zutaten:
für ca. 20 Cake Pops

  • Die Hälfte des zubereiteten Basis-Kuchens oder eines fertigen Kuchenbodens (ca. 465g, siehe oben)
  • 1-2 TL ungesüßten Kakao
  • ca. 5 EL Kirschkonfitüre (ohne Fruchtstücken. Wenn welche enthalten sind, sollte die Konfitüre durch ein Sieb gestrichen werden.)
  • Zartbitter- Kuvertüre
  • ca. 20 Schaschlik-Spieße
  • Dekoration: Streusel, Kokos-Raspeln, Zucker-Perlen, etc.
    Für Erwachsene eignet sich auch ein Schuss Kirschwasser sehr gut, um den Geschmack abzurunden 😉

Zubereitung:

Die Zubereitung erfolgt genau, wie in dem oberen Rezept. Nur das hier anstatt der Vanille und Aprikosenmarmelade, ungesüßter Kakao und Kirschmarmelade verwendet wird.

 

Viel Spaß 🙂

 

Cake Pops (Aprikose-Vanille & Schoko-Kirsch)

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

32 Gedanken zu „Cake Pops (Aprikose-Vanille & Schoko-Kirsch)

  1. huhu,
    wie lange halten die sich? muss ein buffet machen. die feier ist sonntag mittag. wann kann ich sie machen? da ich viel machen muss, wäre es praktisch, wenn ich sie schon freitagfrüh machen könnte? wenn ja, wo aufbewahren? und wo gibts styroporplatten?
    liebe grüße diana

  2. Hey, danke für die tollen Cake-Pops, schmecken total lecker, ich hab kirsch-Schoko genommen, kann ich nur empfehlen, kann man auch richtig gut mit einer Freundin machen, Fun-Pur! Ich hab das mit meiner BFF gemacht und am ende haben wir uns in die Ecke geschmissen und die Cake-Pops gegessen 😀 war mega funny!

    1. Hallo=)
      Ja, aber die braucht etwas länger zum fest werden.
      Sie ist auch etwas dünnflüssiger als Kuvertüre, deshalb die Cake Pops vor dem Schokoüberzug sehr gut durchkühlen lassen 🙂

  3. Hi Chrissi,

    danke für das super Rezept. Ich habe gestern die Kirsch-Schoko-Cakepops gemacht. Als Kuchengrundlage habe ich einen Marmor-Gugelhupf genommen. Zum Testen habe ich es erst einmal mit gekauftem probiert, falls es nix wird 🙂

    Habe zusätzlich noch etwas Kirschlikör dazugegeben weil die Masse noch zu trocken war. Habe mich aber auch nicht an die Mengenangaben gehalten sondern eher nach Gefühl geknetet 🙂

    Habe dein Rezept inkl. Website mal auf meinem Blog verlinkt. Hoffe das ist OK 🙂

    Liebe Grüße
    deine treue Leserin
    Beau

    1. Hallo=)
      Dankeschön! Ich wünsche Dir viel Spaß dabei=) Wenn Du Fragen hast, dann melde dich ruhig, ich versuche so schnell wie möglich weiter zuhelfen.
      Liebe Grüße!

  4. was für eine originalle idee, bin total begeistert!
    für welche backformgröße ist die teigmenge denn geeignet? habe lediglich eine runde standardform, mit einem durchmesser von 24 cm glaub ich.
    und die kelle ist eigentlich fürs formen von eiskugeln? sie sieht im video so klein aus…

    vielen dank für deine hilfe und…weiter so!
    lg

  5. Halli Hallo aus dem schönen Bayern!

    Ohhh man, also ich muss wirklich sagen, dass bis gestern Tiramisu auf dem ersten Platz meiner aller aller liebsten Süßspeisen gestanden hatte. Aber die kleinen, süßen und suuuuuper leckeren cake pops haben den Erstplatzierten im wahrsten sinne des wortes überrollt!!! Morgen wird es schon wieder gerollt und meine Familie mit cake pops verwöhnt!!!

    Danke für das Super Rezept und die tollen Tipps!

    LG Ksenia 😀

    1. Danke,danke,danke 🙂
      Das ist wirklich lieb von Dir!
      Freut uns sehr, dass das Rezept so gut bei Dir und Deiner Familie ankommt 🙂
      Liebe Grüße!

  6. Hab die gestern auch nachgebacken, das mit den Spießen hat leider nicht so ganz hingehauen, also sind es jetzt einfach Kugeln…
    Aber sie schmecken einfach himmlisch, ein Freund von mir hat mir heute nach dem probieren wirklich die Füße geküsst, weil er meinte sie schmecken so gut!

    Vielen, vielen Dank für das super Rezept, trotz bisschen größerem Aufwand ist das sofort in meinem Rezeptbuch gelandet 😉

    1. Ja, es wird noch ein Video kommen. Wir sind nur momentan ein bisschen im Stress 😉 Deswegen haben wir auch so lange nichts auf dem Blog gemacht. Vielen Dank für Dein liebes Lob 🙂 Das freut mich sehr =)

Schreibe einen Kommentar