Frozen Yogurt (Auch ohne Eismaschine möglich)

Rezept: Frozen Yogurt

Dieses Rezept ist genau das richtige für warme Sommertage. Wir zeigen Euch heute, wie man Frozen Yogurt ganz einfach selber macht.

Zutaten:

Für Portionen / Personen: 3-4

  • 650 ml Magermilchjoghurt
  • 200 ml geschlagene Sahne (Wenn man es kalorienarmer haben möchte, kann die Sahne auch weggelassen werden. Das Eis wird dann nur nicht so cremig)
  • Honig oder Puderzucker (je nach Geschmack)
  • Saft einer halben Zitrone oder kleinen ganzen Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder 1-1 TL Vanille-Extrakt
  • Wenn man es fruchtig mag z.B.10-15 Erdbeeren (püriert und passiert) oder andere Früchte (Melone, Kiwi, Banane, Mango…)

Zubereitung:

  1. Als erstes wird der Magermilchjoghurt mit dem Puderzucker, dem Vanillinzucker und dem Zitronensaft verrührt. Wir nehmen hier Puderzucker, weil er sich schneller auflöst als Kristallzucker.
  2. Damit das Joghurt-Eis cremiger in der Konsistenz wird, schlagen wir als nächstes die Sahne steif.
  3. Dieser Schritt kann aber auch weggelassen werden, wenn eine Eismaschine benutzt wird.
  4. Zum Schluss wird die Sahne unter die Joghurtcreme gehoben. Wir machen das Eis in einer Eismaschine. Wer keine zu Hause hat, kann die Masse auch einfach in eine geeignete Schüssel geben und im Tiefkühler frieren lassen. Dabei ist allerdings wichtig, dass Ihr die Eiscreme alle 15 Minuten gut durchrührt, damit keine zu großen Eiskristalle entstehen.
  5. Diesen Schritt wiederholt Ihr dann solange bis Euch die Konsistenz gefällt.

Ihr könnt den Frozen Yogurt auch abwandeln und z.B pürierte Erdbeeren oder andere Früchte dazugeben.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Ausprobieren 🙂

Frozen Yogurt I FroYo DIY (auch ohne Eismaschine möglich)

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

47 Gedanken zu „Frozen Yogurt (Auch ohne Eismaschine möglich)

  1. Moin aus Buxtehude 😉 ,

    super Rezept, einfache Zubereitung und wenig Zutaten – perfekt! Welche Musik läuft im Hintergrund (Band) ?

    Liebe Grüße,
    Kat

  2. Hallo! Schönes Rezept und cooler Blog. Ich finde auch, dass man Frozen Joghurt sehr schnell und lecker selber machen kann. Ich nutze hierfür allerdings eine Eismaschine. Habe damit bessere Erfahrungen gemacht. Momentan experimentiere ich noch viel.

    Danke und Grüße,
    Rolf

    1. Wie lange is das haltbar wenn ich das in den Gefrierschrank gebe bzw. gleich im Gefrierschrank mach da ich keine Eismaschine habe und kann man statt Puderzucker auch stevia (Streusüße) nehmen ?
      Lg

      1. Hallo Patrick =)

        Mit dem Stevia ist kein Problem 🙂 Haltbar ist der Frozen Yoghurt gefroren auch sehr lange. Allerdings bleibt er nicht cremig, wenn Du ihn länger im Gefrierfach lagerst. Er sollte am besten relativ firsch zubereitet werden.

        LG

  3. Das Rezept sieht lecker aus, aber bei der Musik kriegt man ja sofort Depressionen 🙂 Also, ich finde New York Cheesecake klingt fröhlicher!

  4. Hey =) Ist Super geworden danke für das Rezept 🙂 Kannst du mir bitte sagen welche Marke deine Eismaschine hat? Habe das Eis nämlich jede 15 min ungerührt wie du gesagt hast aber das ist mir zu aufwändig =) Lg

    1. Das freut mich! =)
      Ne, hab ich leider nicht. Aber das ist auch ziemlich schwierig, weil man da eine spezielle Maschine für braucht, die das Eis so fein macht.
      LG

    1. Nein, die kannst Du auch weg lassen. Die Zitrone gibt nur ein bisschen Frische rein. Du kannst den Geschmack natur lassen oder z.B. den Saft einer Orange dazu geben oder auch Aroma nehmen 🙂

    1. Haltbar ist es zwar lange (je nachdem, wie gut es eingepackt ist und wie kalt der Tiefkühler ist), aber der Geschmack und die Konsistenz verändert sich. Vorallem aber wird es steinhart 😉 Frisch ist es am besten 🙂

  5. Hallo 😉 Ich habe eine Frage: Macht man die Zitrone so oder so in den Joghurt rein oder sollte das Zitronen – Frozen – Yogurt werden? 🙂
    LG.

Schreibe einen Kommentar