Mini Pumpkin Pies


mini pumpkin pies

Rezept: Mini Pumpkin Pies

Eine Pumpkin Pie haben wir vor einigen Jahren ja schon mal gemacht. Dieses Mal gibt es die Mini-Variante davon, weil so ein Stück Pumpkin Pie schon sehr mächtig sein kann.
Die kleinen Portionen sind perfekt, wenn sie z.B. als Dessert serviert werden oder als Teil eines Kuchen-Buffets.

Für 12 Stück

Zutaten:

Für den Teig:

      • 85g Frischkäse (Raumtemperatur)
      • 115g Butter (Raumtemperatur)
      • ca.130g Mehl (wenn der Teig zu klebrig ist, ein bisschen mehr Mehl hinzufügen. Durch verschieden Frischkäsesorten und deren Feuchtigkeitsgehalt, schwankt die Mehlmenge etwas)

Für die Füllung:

      • 180g Kürbispüree (Zubereitung s.u.)
      • 1 Ei
      • 1 Prise Salz
      • ½ TL Lebkuchen-Gewürz
      • 50g Zucker
      • 1EL Mehl
      • 1 Päckchen Vanillezucker
      • 100g gesüßte Kondensmilch

Optional:

  • Schlagsahne zur Garnierung

Ansonsten:

  • Etwas flüssige Butter oder Öl und Paniermehl für die Form, so bleibt später nichts kleben.

Zubereitung:

  1. Die Grundlage bildet der Pasteten-Teig. Hierfür wird das Mehl mit dem Frischkäse und der Butter verknetet, bis sich ein glatter Teig gebildet hat.
  2. In Frischhaltefolie eingewickelt sollte er dann eine halbe Stunde ruhen.
  3. In dieser Zeit kann die Füllung vorbereitet werden.
  4. Der Kürbis wird halbiert und die Kerne entfernt.
  5. Anschließend wird er mit der Schnittseite nach unten auf ein Backblech gesetzt und etwas warmes Wasser darum gegossen.
  6. Er muss dann 30-40 Minuten bei 200°C (Umluft) backen, bis das Kürbisfleisch schön weich ist.
  7. Nach dem Backen muss man ihn nun etwas abkühlen lassen und dann das Fleisch von der Schale lösen.
  8. Das Fruchtfleisch wird anschließend gestampft oder, noch besser, püriert.
  9. In einer anderen Schüssel vermischt Ihr den Zucker, das Mehl, das Salz, den Vanillezucker und das Lebkuchen-Gewürz. So entstehen später keine Klümpchen in der Masse.
  10. Zu dem Kürbispüree gebt Ihr die Kondensmilch und das Ei und verrührt alles gut miteinander, zum Schluss gebt Ihr noch die trocken Zutaten dazu.
  11. Damit sich die Mini Pies später gut aus der Form lösen, gibt es einen einfachen Trick, der immer wieder funktioniert.
  12. Ihr streicht die Backform dünn mit flüssiger Butter oder Öl aus und bestäubt sie danach mit etwas Paniermehl.
  13. Nach der Ruhezeit kann der Teig ausgerollt und ausgestochen werden. Wir haben hier ein Glas mit ca. 9cm Durchmesser genommen.
  14. Der Teig wird dann vorsichtig in die Form gelegt und leicht angedrückt.
  15. Anschließend wird die Füllung in den Förmchen verteilt und ca.25 Minuten bei 180°C (Umluft) in den Ofen gegeben.
  16. Vor dem Servieren sollten sie erst komplett abkühlen.
  17. Dekorieren könnt Ihr sie am Ende noch mit Schlagsahne…Mhhhh =)
  18. Falls Ihr unsere Rezepte ausprobiert, würden wir uns riesig über Eure Bilder auf Facebook freuen.

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google


3 Gedanken zu „Mini Pumpkin Pies

  1. Hallo,
    Ich wollte eigentlich eine Pumkin Pie nach deinem Rezept für einen Geburtstag backen aber ich bin grade auf diese kleinen Kuchen gestoßen und die sind ja wunderbar!
    Ich wollte fragen, ob die Mini pies denn identisch mit der großen Pie schmecken, weil das Geburtstagskind verliebt in deine große Pumkin Pie ist:)?

    Mach weiter so, denn deine Seite ist wirklich wunderbar!

    Liebe Grüße
    Janika

  2. Hallo 🙂

    Also erst mal ich liebe deine Seite !!!!

    Hab sie auf meinem Pad unter Favoriten und schau täglich rein, ob es was neues gibt 😉
    Du machst da einen ganz tollen Job, weiter so 🙂
    So ich hätte da ne Frage …
    Hat es einen Grund, das der Teig für die mini pies nicht der gleiche ist wie für den großen Pumkin Pie?
    Den Teig ( Konsistenz ) für die Minis kenne ich schon von deinen Mini pecan Pies ( die übrigens zu Weihnachten immer der Hit sind 😉 ).
    Hier weiß ich jetzt nicht ob ich besser diesen Teig in Mini Format mache oder den original Pumkin Teig der knuspriger sein soll .

    Ganz ganz liebe Grüße
    Jessika

    1. Hallo Jessika =)

      Dankeschön <3 Die große Pumpkin Pie braucht etwas mehr Stabilität 🙂 Das ist der einzige Grund, warum ich das Rezept leicht abgewandelt habe. Freut mich sehr, dass Dir das Rezept so gut gefällt 🙂

      Ganz liebe Grüße =)

Schreibe einen Kommentar