Marshmallows selber machen


56 Gedanken zu „Marshmallows selber machen

  1. Das Rezept klingt super, wie lange halten denn die fertigen marshmallows? Bzw wie lang bleiben sie weich. Wie lagert ihr sie? Danke vorab 🙂

  2. Verändert irgend ein Saft wie z. B die Zitrone ….die Konsistenz der Marschmellow…..? Wollte zitronigen und kirschige Marschmellow machen…..und ich wüsste auch gerne ob die mit Spritzbeutel gespritzt werden können für verschiedene motive……???

    1. Hallo 🙂
      Wahrscheinlich hast du es in der Zwischenzeit schon selber ausprobiert, aber vielleicht kann ich ja trotzdem helfen. Ich habe welche mit Limettensaft gemacht, hat super funktioniert. Spritzen wird leider eher schwierig, weil die Masse verläuft. Allerdings kann man sie nach dem aushärten gut mit Keksausstecher ausstechen 🙂

    2. Hallöchen, ich habe die Marshmallowmasse in Silikon „Mini-Gugelhupfförmchen“ gefüllt. Ich habe eine 12er Form mit 12 verschiedenen Motiven verwendet. Vorher unbedingt leicht mit neutralem Öl und ordentlich mit der Puderzucker-Stärke (Alternativ: Puderzucker-Vanillepuddingpulver) eindstäuben. Die Silikon Form gibt es mit vielen Motiven. Auch Eiswürfelform aus Silikon ist prima geeignet. Es klappt hervorragend. Spritzen gestaltet sich dagegen schwer, die Masse muss bis zur „noch spritzbaren Konsistenz“ im Spritzbeutel ruhen. Ca. 5-7 Minuten. Aber man bekommt bestenfalls dubiose „Häufchen“… 😀 Also besser Silikonform, Eiswürfelform oder ausstechen. LG Sonya

  3. Hallo hallo

    Danke für das Rezept. Ich habe das Problem, dass die Masse beim Schlagen schon nach 2-3 Minuten so stark stockt (fest wird), dass man sie kaum mehr in die Form streichen kann…
    Habe Gelatine Platten genommen anstatt gemahlen, dürfte aber keinen Unterschied machen.

    Woran könnte das liegen?

      1. Hallo Danilela,
        Gelatine wird beim Abkühlen wieder fest. Du hast die Masse zu lange aufgeschlagen, oder in deiner Küche ist es einfach etwas kälter. Man muss da ein Gefühl für bekommen LG

    1. Hallo =)

      Es tut mir sehr leid, dass Dir die Marshmallows zu süß waren. Allerdings sollten die Zutaten nicht abgeändert werden, weil das Ganze dann nicht mehr funktioniert. Das Einzige was Du machen könntest ist, dass Du bei dem Stärkegemisch am Ende nur Stärke verwendest, ohne Puderzucker 🙂 LG

  4. Hallo, ich habe Gelantine genommen, aber es wurde trotzdem wie Gelee, es hat sich gar nicht formen lassen. Habe ich „falsche Gelantine“ genommen?
    LG. Lisa

      1. Also die Masse ist so geworden wie es bei der Argentine aussah, aber ich versuche es heute nochmal und schlage die gelantine dann mal länger Danke für den Tipp quasi:D

  5. Habe dein Rezept gerade mit selbstgemachtem Brombeersaft (ungesüsst) statt Wasser gemacht. Einfach super vom Geschmack und auch noch etwas gesund.

    1. Hi, super Rezept…….jetzt habe ich mich gefragt, ob ich mit den Mrshmallows dann auch meinen Marshmallow Fondant selber machen kann?

      Liebe Grüße,
      Alice

      1. Hallo Alice =)

        Danke 🙂
        Es ist schon möglich, allerdings kann ich dir da keine Angabe wegen der Puderzuckermenge geben. Die selbsthergestellten Marshmallows sind um einiges softer als die gekauften.

        LG

    1. Hallo =)

      Nein, mit Agartine funktioniert das Ganze leider nicht. Im Video kannst Du am Ende sehen, wie der Versuch gescheitert ist 😀

      LG

  6. Hallo,

    ich liebe Marshmallows über Alles, esse sie aber zur Zeit nicht, da ich meine Ernährung umstelle.
    Nun habe ich eine Frage: Kann man statt Puderzucker auch Steviapulver verwenden? Ich weiß,
    dass statt 10g Zucker nur 1g Stevia benötigt wird, doch irgendwie muss ja genug Masse entstehen. Wäre es eine gute Idee, das auszuprobieren?

    Liebe Grüße!! Die Seite ist übrigens echt toll!

    1. Hallo Laura =)

      Danke für dein Lob, dass freut uns sehr! Ich denke, dass es mit Stevia nicht so gut funktioniert, weil – wie du schon geschrieben hast- die Masse fehlen würde. Die Gelatinecreme braucht den Puderzucker, um die richtige Konsistenz zu bekommen.

      LG

  7. Hallo! Ich habe das Rezept ausprobiert, die Marshmallows stehen jetzt im Kühlschrank; ich hoffe sie werden gut. Ich habe schon ein wenig genascht und der Teig war SUUUUUUUUPER lecker!!!!:D
    Danke für das tolle Rezept!

  8. Hi, würde gerne das Rezept bei Pinterest pinnen – aber leider wird das hier nicht unterstützt :/
    Ansonsten super – habe es eben mit meiner Tochter ausprobiert – waren ja erst skeptisch, Konsistenz erinnerte stark an Schneckenschleim, aber ich habe meine Küchenmaschine einfach mal schlagen lassen und siehe da, auf einmal wurde die Masse schön fluffig – und lecker 🙂 Dankeschön

    1. Hallo Regine =)

      Danke Dir, aber wir sind nicht bei Pinterest 😉 Es freut mich, dass Dir und deiner Tochter die Marshmallows gelungen sind 🙂

      LG

  9. Vielen Dank für das tolle Rezept, weitere werden demnächst ausprobiert. Kleine Anmerkung: Da ich ja Koch bin versuche ich gleich Arbeitswege zu, sagen wir mal…“verbessern“ so habe ich nur 140 ml Wasser genommen und die restlichen fehlenden 40 ml mit Himbeersirup ersetzt, das hatte zum Ziel Farbe und Geschmack gleich mit rein zu bekommen und siehe da…es schmeckt verdammt gut. Kleines Problemchen, ich hatte vielleicht die Hitze zu niedrig gewählt denn beim einfüllen in die Form war die Masse schon arg gestockt. Euch allen noch ein erfolgreiches neues Jahr und lieben Gruß

  10. Hallo,
    Ich hätte da eine Frage und zwar, kann man die luftige marshmallow creme mit Puderzucker dann zum Fondant verarbeiten?
    Wäre um einiges leichter als die Marshmallows zuschmelzen. 🙂
    Ansonsten top Anleitung, wie immer!

    1. Hallo Vanessa =)

      Vielen Dank! Ja, das funktioniert auch. Obwohl ich für Fondant lieber gekaufte Marshmallows nehme, weil das Verhältnis von der Gelatine da genau auf die Menge des Puderzuckers passt.
      Es kann gut sein, dass Du hier mehr Puderzucker brauchst, weil die Marshmallows sehr soft sind.

      LG

Schreibe einen Kommentar