Key Lime Pie (Kuchen-Dessert aus Limetten)


key lime pie

Rezept: Key Lime Pie (Kuchen-Dessert aus Limetten)

Viele von Euch haben sich schon lange eine Key Lime Pie gewünscht. Die machen wir heute auch endlich 😉
Im Original werden hier anstatt der handelsüblichen Limetten, die „echten“ Limetten (wachsen auf den Florida Keys) genommen, weil sie aromatischer sind, als die Limetten aus dem Supermarkt.
Da wir sie hier aber selten bis nie finden würden, haben wir sie durch die Limetten aus dem Supermarkt ersetzt (bevorzugt natürlich Bio und unbehandelt).
Eigentlich wird als Topping auch eine Meringue-Masse verwendet und die Key Lime Pie eigentlich auch nicht gebacken.
Aber auch schon in den Staaten wird das Topping oft durch aufgeschlagene Sahne ersetzt und die Pie kurz gebacken, um das Salmonellen-Risiko zu minimieren.

Zutaten:

Für eine 25-28cm Springform oder Obstkuchen-Form

Boden:

  • 200g Butterkekse
  • 120g geschmolzene Butter

Füllung:

  • 120-130ml Limettensaft (das sind 4-5Limetten)
  • 1EL geriebene Limettenschale
  • 400g gesüßte Kondensmilch (Milchmädchen)
  • 3 Eigelb

Topping:

  • 240ml kalte Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 EL Zucker

Ansonsten:

  • Kuchen-Form
  • Limetten zu Deko

Zubereitung:

Boden:

  1. Wir starten mit dem Keksboden. Dazu werden die Butterkekse ganz fein zerkrümelt und anschließend mit der geschmolzenen Butter vermischt.
  2. Diese Krümelmasse wird dann anschließend eine mit Backpapier ausgelegte Form, oder Form mit herausnehmbarem Boden, gegeben und gut festgedrückt. Dabei ruhig einen kleinen Rand bilden.
  3. Das Ganze kommt dann zum Festwerden erst mal in den Kühlschrank.

Füllung:

  1. In dieser Zeit geht’s auch schon mit der wichtigsten Zutat weiter: Den Limetten.
  2. Diese werden ausgepresst und die Schale einer Limette abgerieben.
  3. Achtet beim Abreiben der Schale bitte darauf, dass Ihr nur die obere grüne Schicht der Limettenschale erwischt und nicht die weiße Schicht darunter. Die ist sehr bitter und das schmeckt in der fertigen Pie nicht so grandios 😉
  4. Achtet bitte auch darauf, unbehandelte Bio-Limetten zu benutzen. Sie schmecken meist nicht nur viel besser, die Schale ist ansonsten auch nicht zum Verzehr geeignet.
  5. Für die Füllung werden die gesüßte Konsensmilch (Milchmädchen), die Eigelbe, die Limettenschale und der Limettensaft verrührt und das Ganze auf dem festgewordenen Keksboden verteilt.
  6. Bei 180°C (Umluft) kommt die Key Lime Pie dann für 15 Minuten in den Ofen.
  7. Nach dem Backen sollte sie dann erst auf Raumtemperatur abkühlen und anschließend mindestens 4 Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Topping:

  1. Zum Schluss kommt noch das Topping oben drauf. Dazu wird der Zucker mit dem Sahnesteif vermischt und in der eiskalten Sahne aufgeschlagen.
  2. Die Sahne wird zu Schluss noch auf der Pie verteilt und das Ganze mit kleinen Limettenstückchen dekoriert.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Ausprobieren und würden uns natürlich wie immer über eure Bilder auf Facebook freuen, wenn Ihr unsere Rezepte ausprobiert habt =)

Key Lime Pie (Kuchen-Dessert aus Limetten)

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google


13 Gedanken zu „Key Lime Pie (Kuchen-Dessert aus Limetten)

  1. Ist es schlimm wenn ich den Kuchen zum transportieren zweimal aus dem Kühlschrank nehmen muss? Muss ihn morgens zur Arbeit mitnehmen (30min. Fahrt) und Abends zu einem Geburtstag (40min. Fahrt)

  2. Hallo Chrissi,

    ich habe den Kuchen letzte Woche für einen Geburtstag gemacht und er kam soo gut an! Er war sogoar so schnell weg, dass ich nicht mal die Chance hatte selbst zu probieren 😉 Und von allen Seiten wurde gefragt wer ihn gemacht hat und woher ich das Rezept habe (das ich natürlich sehr gerne weitergegeben habe) 🙂

    Also vielen Dank für das leckere Rezept!!

    Lg Regina

  3. Hallo, dieser Kuchen sieht einfach wunderbar aus, ein perfektes Sommerdessert! 🙂

    Meine Frage: Leider fand ich in den zwei grössten schweizer Supermärkten keine gezuckerte Kondensmilch, sonder nur die normale ungezuckerte. Kann ich diese auch verwenden und wenn ja, muss ich diese nach süssen?

    Freundliche Grüsse

    1. Hallo Meret =)

      Nein, dass geht leider nicht, weil die gesüßte Kondensmilch eine sehr dicke Konsistenz hat. Habt Ihr vielleicht auch russische Supermärkte bei euch? Da gibt es die gesüßte Kondensmilch auch 🙂

      LG

      1. Nachtrag, ich habe die gezuckerte Kondensmilch doch noch gefunden!

        Für alle Schweizer: Ihr findet diese im Migros, ein Mitarbeiter hatte mir gesagt, dass sie diese aus dem Sortiment genommen haben. Ich bin aber heute beim Einkaufen aber auf die gezuckerte Kondensmilch gestossen.

        Jedenfalls danke für die rasche Antwort!

        Morgen wird gebacken =)’!!

  4. Das waren aber ganz schön viele “eigentlich”…
    Wie wird das denn mit der Baisermasse gemacht? Nachträglich drauf oder direkt mitbacken?

    Hast Du dafür auch ein Rezept? Also quasi das Originalrezept?

    1. Ich habe aus dem übrig bleibenden Eiweiß der 3 Eier eine Baiserhaube gemacht. Steif geschlagen und Puderzucker nach Gefühl dazu gegeben. Dann nach der 15 Minuten Backzeit des Kuchens direkt die Baisermasse obendrauf verteilt und nochmal für 10 Minuten in den Ofen. War auch sehr lecker ?

Schreibe einen Kommentar