Black Velvet Cake Halloween Woche #1

black velvet3

Black Velvet Cake Halloween Woche #1

Es ist wieder soweit! Es ist wieder Zeit für unsere große Halloween Woche. Hier dreht sich die nächsten 7 Tage alles um gruselig-schöne Rezepte, die auf keiner Halloween Party fehlen dürfen! Es machen übrigens auch noch die tollen YouTuber CookBakery, Esslust, Hannah koch einfach und Any Blum mit 🙂 Wir starten heute mit einem sündhaft leckeren Black Velvet Cake. Das ist ein super-schokoladiger Kuchen mit einer weißen Vanille-Buttercreme. Alternativ zur Buttercreme passt auch eine Ganache aus weißer- Vollmilch oder Zartbitterschokolade super.

Zutaten:

Teig:

  • 300g Mehl
  • 115g Butter (Raumtemperatur)
  • 120g neutrales Speiseöl
  • 3 Eier (Raumtemperatur)
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/4TL Salz
  • 250ml Buttermilch (Raumtemperatur)
  • 2EL Zitronensaft
  • 1TL Natron
  • 2TL Backpulver
  • 80-100g ungesüßtes Kakaopulver (je nach dem wie schokoladig Ihr den Kuchen haben wollt)
  • 120ml warmes Wasser

optional: schwarze Lebensmittelfarbe  Aber nur wenn Ihr den Kuchen wirklich schwarz haben wollt. Durch das Kakaopulver wird der Kuchen auch so sehr dunkel. Denkt daran, dass der Teig, auch wenn er vor dem Backen noch hell bis mittelbraun aussieht, beim Backen nachdunkelt!
Vanille-Buttercreme:

  • 300g Butter (Raumtemperatur)
  • 300g gesiebter Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker

ODER Ganache:

  • Dazu Sahne aufkochen und heiß über die (fein)gehackte Schokolade geben.
  • Nach ca. 5 Minuten glatt rühren und zum fest werden in den Kühlschrank stellen.

Weiße Ganache:

  • 450 g gehackte weiße Kuvertüre
  • 150 g Sahne

Vollmilch Ganache:

  • 450g gehackte Vollmilch Kuvertüre
  • 200 g Sahne

Zartbitter Ganache:

  • 400 g gehackte Zartbitter Kuvertüre
  • 200 g Sahne

Deko

 

Zubereitung:

Teig:

  1. Für den Black Velvet Teig wird das ungesüßte Kakaopulver als erstes mit einem Teil des Zucker und dem warmen Wasser zu einer Paste gerührt und zur Seite gestellt.
  2. Als nächstes verrührt Ihr die weiche Butter, das Öl, den Vanillezucker und den restlichen Zucker, bis eine cremige und deutlich hellere Masse entstanden ist.
  3. Dann kommen die Eier dazu und werden gut mit der Butter-Masse verrührt, bis eine puddingähnliche Konsistenz erreicht ist (im Video könnt Ihr sehen, wie die Masse aussehen sollte). Wenn es soweit ist, kommt die vorbereitet Kakaomasse dazu.
  4. Dann geht es auch schon mit den trockenen Zutaten weiter:
  5. Das Mehl wird zusammen mit dem Backpulver, dem Natron und dem Salz zur der Butter-Eimasse vermischt und anschließend zusammen mit der Buttermilch und dem Zitronensaft zu der Butter-Eimasse gegeben. Wenn Ihr schwarze Lebensmittelfarbe verwenden wollt, gebt sie jetzt hinzu 🙂
  6. Nebenbei: Der Zitronensaft und die Säure in der Buttermilch reagieren beim Backen mit dem Natron und dem Backpulver. Das gibt dem Teig so die typisch samtartige Konsistenz (Velvet= Samt).
  7. Das Ganze verrührt Ihr dann so kurz wie möglich und füllt den Teig anschließend in 3 leicht gefettete und mit Backpapier ausgelegte Backformen (Durchmesser 20-23cm) und backt die Tortenböden bei 175°C (Umluft) 35-40 Minuten.
  8. Nach dem Backen ist es sehr wichtig, dass die Böden vollständig abkühlen, sonst schmilzt das Frosting.

Wenn es soweit ist geht es mit der Vanille Buttercreme weiter:

  1. Die Butter wird zusammen mit dem Salz und dem Vanillezucker auf höchster Stufe 2 Minuten aufgeschlagen. Danach kommt noch der Puderzucker dazu. Wenn der Puderzucker gut eingearbeitet ist, sollte die Creme nochmal 3 Minuten aufgeschlagen werden.
  2. Dann kann der Kuchen auch schon aus der Form gelöst, gefüllt und eingestrichen werden. Als Deko haben wir den Kuchen dann noch mit weißen und schwarzen Zuckerteig eingedeckt. Im Video könnt Ihr super sehen, wie wir das genau gemacht haben. Da helfen Bilder mehr als Text 😉

Black Velvet Cake Halloween Woche #1

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.