Chocolate Cream Cake | Festliche Schokoladentorte

schokocremetorte

Rezept: Chocolate Cream Cake | Festliche Schokoladentorte

Heute haben wir eine traumhaft leckere Schokoladentorte für euch! Sie ist zwar etwas zeitaufwändig, dafür aber umso leckerer.
Falls ihr Nutella mögt, haben wir heute zeitlich eine leckere Nutella Torte auf unserem 2. YouTube Kanal koch-kino.de für euch hochgeladen.

Zutaten:

Für den dunklen Tortenboden (24er Springform)

  • 100g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 4 Eier (Raumtemperatur)
  • 30g Öl
  • 100g Zucker
  • 2TL Backpulver
  • 25-30g ungesüßtes Kakaopulver
  • 1 Prise Salz

Für den hellen Tortenboden (24er Springform)

  • 40g Mehl
  • 30g Speisestärke
  • 2 Eier (Raumtemperatur)
  • 15g Öl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g Zucker
  • 1TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 500g Mascarpone
  • 100g Frischkäse
  • 60g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300ml Sahne (gut gekühlt!)
  • 2 Päckchen Sahnesteif oder 4TL SanApart (das habe ich benutzt)
  • Zu 2/3 der Creme kommen noch 30g ungesüßtes Kakaopulver

Für die Schokoladenbuttercreme:

  • 180g Puderzucker (gesiebt)
  • 80g Butter (Raumtemperatur)
  • 30g Vollmilch Kuvertüre
  • 10g ungesüßtes Kakaopulver
  • etwas Milch

Für die Glasur:

  • 350g Zartbitter-Kuvertüre
  • 30g Palmin

Deko:

  • Zartbitterkuvertüre
  • Schlagsahne
  • Schoko Dekor/Schokofiligrane

Zubereitung:

Wir starten mit der Zubereitung für die Tortenböden.

  1. Für den dunklen Tortenboden werden zuerst Eier, Salz und Zucker aufgeschlagen, bis die Masse weiß-schaumig geworden ist und deutlich an Volumen gewonnen hat. Das dauert je nach Küchenmaschine 5-10 Minuten.
  2. Dann geht´s mit den trockenen Zutaten weiter: Es werden Mehl, ungesüßter Kakao, Speisestärke und Backpulver vermischt. So kann sich später alles schneller und leichter in der Eimasse verteilen.
  3. Anschließend wird die Mehlmischung zu der Eimasse gesiebt und vorsichtig unter gehoben.
  4. Wenn sich alles gut vermengt hat, kann der Teig in eine 24er Springform gefüllt und glatt gestrichen werden. Bei 180°C Ober-Unterhitze wird das Ganze anschließend 25-30Minuten gebacken.
  5. Bei dem hellen Tortenboden sind die Schritte genau dieselben.
    Wir ersetzen den Kakao durch Vanillezucker und bereiten nur ein Drittel der Menge zu.
  6. Dieser Boden wird zum Schluss ebenfalls bei 180°C Ober. Unterhitze gebacken, da er aber viel weniger Masse hat als der dunkle ist er schon nach etwa 15-20 Minuten fertig.
  7. Bleibt bei der Stäbchenprobe nach dem Backen kein Teig hängen, sind die Böden durch gebacken und müssen vollständig abkühlen.
  8. Wenn es soweit ist, werden die Böden aus der Springform gelöst und zurecht geschnitten. Der dunkle Boden wird zweimal geteilt.
  9. Den hellen Boden schneiden wir hier noch etwas Grade, damit die Torte nachher nicht schief wird.

Dann geht es mit der leckeren Tortenfüllung weiter:

    Dazu wird Schlagsahne mit Sahnefestiger steif geschlagen und anschließend zur Seite gestellt. Der Sahnefestiger gibt der Torte nachher die nötige Stabilität.

  1. Im nächsten Schritt werden Mascarpone, Frischkäse, Puderzucker und Vanillezucker verrührt. Von dieser Masse wird anschließend ein Drittel abgeteilt und unter die übrigen 2. Drittel noch ungesüßtes Kakaopulver gerührt.
  2. Ist das geschafft wird noch die Sahne unter die dunkle und die helle Creme gehoben. Die Sahne wird genau wie Creme aufgeteilt. 1 Drittel kommt zu der hellen Creme und 2 Drittel zu der dunklen.
  3. Und dann kann die Torte auch schon gefüllt werden.
  4. Da sie zum Schluss eine Schokoladen-Glasur bekommen soll, setzen wir die Torte auf ein Tortengitter und zusätzlich noch auf eine Tortenunterlage, die etwas kleiner ist als die Torte an sich. So kann sie später einfacher glasiert werden, da die Schokolade an den Seiten einfach runter laufen kann.
  5. Zum Füllen benutzt ihr am besten einen Tortenring, damit die Torte schön grade bliebt und sie besser gefüllt werden kann ohne das die Creme an den Seiten rausläuft.
  6. Wir starten mit einem dunkeln Boden und geben die Hälfte der Schokocreme darauf.
  7. Dann kommt der helle Boden darüber und wird vorsichtig angedrückt, bis er möglichst grade auf der Creme aufliegt.
  8. Bei der zweiten Cremeschicht werden die dunkle und die helle Creme ringförmig auf dem hellen Tortenboden verteilt, damit nachher beim Anschneiden ein schönes Muster entsteht.
  9. Zum Schluss kommt noch der 2. dunkle Tortenboden oben drauf. So sollte die Torte dann erst mal für 1 Stunde in den Kühlschrank.

Nach dieser Zeit geht es mit der Schokoladenbuttercreme weiter.

  1. Dazu wird Vollmilchschokolade in einem warmen Wasserbad geschmolzen und danach auf Raumtemperatur abgekühlt.
  2. Wenn es soweit ist, wird zimmerwarme Butter cremig aufgeschlagen und anschließend nach und nach gesiebter Puderzucker dazu geben. Mit kleinen Schlückchen Milch kann die Konsistenz etwas cremiger gemacht werden.
  3. Zum Schluss kommen noch die Schokolade und ungesüßtes Kakaopulver dazu und die Creme ist fertig.
  4. Wenn die Torte gut durch gekühlt ist, wird sie mit der Schokocreme eingestrichen. Lasst Euch dabei ruhig etwas Zeit, damit das Ganze schön glatt wird. Die Schokocreme ist nämlich nicht nur lecker, sondern dient auch als Unterlage für die Schokoladenglasur am Ende. Deshalb sollte sie so grade und glatt wie möglich sein.
  5. Wenn Ihr mit dem Einstreichen zufrieden seid, sollte die Torte in den Kühlschrank, damit die Buttercreme schön durchkühlen kann. Das dauert ca. 25 Minuten.
  6. Nach dieser Zeit ist die Torte dann auch schon fast fertig.

Für die Schokoladenglasur wird Zartbitterkuvertüre mit dem Palmin über einem heißen Wasserbad geschmolzen.

  1. Achtet darauf, dass die Schale nur mit dem heißen Wasserdampf in Berührung kommt und nicht direkt mit dem heißen Wasser. Ansonsten wird die Schokolade schnell zu heiß und lässt sich dann nicht mehr retten.
  2. Wenn die Masse geschmolzen ist, wird die Schale vom Wasserbad genommen und sollte leicht abkühlen, das sonst die Buttercreme schmelzen würde.
  3. Um die Torte mit der Glasur zu überziehen, setzt ihr das Ganze am besten auf eine Schüssel die Ihr auf Backpapier stellt. Dann lasst Ihr die Schokolade einfach darüber laufen.
  4. Falls sie sich nicht so verteilt, wie ihr das gerne wollt, könnt Ihr vorsichtig noch etwas nachhelfen.
  5. Zum Schluss kann die Torte dann noch mit Schlagsahne und Schokoladendekor verziert werden.

Chocolate Cream Cake I Festliche Schokoladentorte

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.