Chocolate Lava Cake/ Molten Chocolate Cake (Schokokuchen mit flüssigem Kern)


laavacake

Rezept: Chocolate Lava Cake/ Molten Chocolate Cake (Schokokuchen mit flüssigem Kern)

Wenn Ihr Schokolade mögt, dann sind diese leckeren, kleinen Schokokuchen mit flüssigem Kern genau das Richtige für Euch =)

Zutaten:

Für: ca. 6 Portionen

  • 200g gehackte Zartbitterschokolade
  • 160g Zucker
  • 4 Eier
  • eine Prise Salz (entspricht ca. einer Messerspitze)
  • 120g Butter
  • 70g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Ansonsten:

  • Feuerfeste Förmchen (Die Maße unserer Förmchen sind ca. 9cm Durchmesser/7cm Höhe)
  • etwas Backpapier
  • etwas Butter zum Einfetten der Form

Zubereitung:

  1. Als erstes wird die Butter mit gehackter Zartbitterschokolade bei niedriger Temperatur über einem Wasserbad geschmolzen.
    Die Temperatur darf nicht zu hoch sein, weil Schokolade dann schnell gerinnt, bzw. ausflockt.
  2. In dieser Zeit können schon mal die feuerfesten Förmchen vorbereitet werden.
    Sie werden einfach nur mit weicher Butter ausgepinselt und ein vorher zugeschnittenes Stückchen Backpapier auf den Boden der Form gelegt.
    (Unsere Förmchen haben einen Durchmesser von ca. 9cm und eine Höhe von 7cm, andere gehen natürlich auch)
  3. Für den Teig werden Eier mit Vanillezucker, Salz und normalen Kristallzucker in einer Schale aufgeschlagen, bis sich alles verbunden hat.
  4. Zu dieser Masse kommt dann die geschmolzene Butter. Schokomischung und wird gut untergerührt.
    Die geschmolzene Butter-Schokomasse sollte zu diesem Zeitpunkt nur noch lauwarm sein und auf keinen Fall zu heiß, da die Eier die Hitze nicht vertragen und schnell gerinnen können.
  5. Ganz zum Schluss kommt dann noch das Mehl dazu.
  6. Anschließend wir der Teig gleichmäßig in den Förmchen verteilt. Sie sollten nicht mehr als 2/3 gefüllt werden, da der Teig beim Backen noch etwas hochgeht.
  7. Die kleinen Kuchen müssen dann für 15-18 Minuten in den auf 200° (ober/Unterhitze) vorgeheizten Ofen.
  8. Nach genau 15 Minuten sehen die kleinen Kuchen so aus, wie Ihr es im Video bei 02:22 sehen könnt. Der Kern ist nach dieser Zeit so flüssig, dass er von alleine herausläuft.
    Nach 18 Minuten Backzeit ist der Kern zwar immer noch flüssig, aber längst nicht mehr so, wie nach 15 Minuten.
    Die genaue Backzeit variiert natürlich je nach Ofen und davon, welche Größe Eure Förmchen haben. Ich empfehle euch einen der Kuchen nach 13-15 Min. zu stürzen und dann zu entscheiden ob die anderen noch etwas müssen oder ob es euch so gefällt. Essbar sind sie auch wenn sie noch sehr flüssig sind, es ist reine Geschmackssache.
  9. Nach dem Backen seid bitte vorsichtig, da die Keramikförmchen sehr, sehr heiß sind sollten sie nur mit Topflappen angefasst werden!
    Wenn Ihr noch nicht viel Erfahrung in der Küche habt und/oder noch sehr jung seid, lasst Euch von Erwachsenen helfen!
  10. Ihr löst den Rand der Förmchen mit einem Messer, der Boden löst sich durch da Backpapier von ganz alleine.
  11. Dann stürzt Ihr die Form auf einen passenden Teller und nehmt sie vorsichtig runter.

Je nach Eurem Geschmack könnt Ihr das Ganze dann einfach so servieren, oder aber so wie ich es am liebsten esse mit einer Kugel Vanilleeis. Lecker schmeckt der Kuchen auch mit etwas Schlagsahne, Früchten, oder mit etwas Puderzucker bestäubt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen =)

 

Chocolate Lava Cake/ Molten Chocolate Cake (Schokokuchen mit flüssigem Kern) selbst gemacht

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google


42 Gedanken zu „Chocolate Lava Cake/ Molten Chocolate Cake (Schokokuchen mit flüssigem Kern)

  1. Hallo liebe Chrissi,

    ich habe gestern diese leckeren Küchlein ausprobiert und ich bin völlig aus dem Häusschen! Das ist das erste Mal das es geklappt hat (und ich habe schon viele Lava Cakes Rezepte ausprobiert)!
    Ich habe nach ca. 12 Minuten getestet und sie dann nochmal 2 weitere Minuten im Ofen gelassen und sie sind PERFEKT! geworden <3

    DANKE für das tolle Rezept <3

    Ganz liebe Grüße Steffi 🙂

  2. Boah, euer Schokokuchen sieht verdammt lecker aus! Da läuft der flüssige Schokokern richtig schön raus. Wir haben uns schon einige Male am Schokokuchen vom Grill versucht. Beim ersten Mal klappt es aber selten sofort und wir hatten die Kuchenformen zu lange am Grill. Die Schokokuchenmasse war dann schon fertig gebacken und nicht mehr flüssig. Daher für alle das Rezept zum ersten Mal versuchen: nicht aufgeben, spätestens beim 2. oder 3. Mal klappt es!

    Würde mich freuen, wenn du auch mal bei uns vorbei schaust. Hier geht’s zu unserem Rezept:
    https://www.aufgetischt.net/rezept/schokokuchen-mit-fluessigem-kern/

    Gruß Florian

  3. Hat bei mir erst beim zweiten mal geklappt, weil ich die Cakes dann statt wie angegeben 15 Minuten, 12 Minuten gebacken habe.

    Tip:
    Man kann auch statt Schokolade, die selbe Menge Nutella nehmen und die Butter weglassen 😀

    1. Hallo Murat =)

      Das mit der Nutella ist ja mal eine tolle Idee! Danke für den Tipp! Das werde ich mir merken 🙂
      Ja, die Backzeit lässt sich schwierig vorhersagen, weil die Öfen in den Haushalten alle unterschiedlich sind. LG

  4. Hallo!
    Erstmal ein großes Kompliment an eure tolle Seite. Ich überlege diese Küchlein zu Weihnachten zu machen. Kann ich den Teig vorbereiten und in den Kühlschrank stellen? Wie verändert sich unter Umständen die Backzeit?
    Viele Grüße!

    1. Vielen Dank liebe Melanie =)
      Das sollte kein Problem sein. Auf die Backzeit sollte es sich auch nicht großartig auswirken. Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Backen 🙂

    1. Klar, am besten für 9-10 Formen. Habe es oft schon ausprobiert. Bei meinen Muffinblech ist die höhe ca. 3 cm (aufgerundet) und von unten nach oben 5 – 7 cm hoch. Das bedeutet das sie nur 7-8 Minuten im Ofen brauchen. Umbedingt Stäbchenprobe! 🙂
      Lg ♥

Schreibe einen Kommentar