Zimt-Brot / Cinnamon Bread

Zimtbrot

Rezept: Zimt-Brot / Cinnamon Bread /Cinnamon Swirl Bread

Ein luftig-lockeres Zimtbrot ist genau das richtige für diejenigen unter Euch, die selbstgemachtes Brot und den Duft von Zimt lieben, wenn er beim Backen die ganze Wohnung durchströmt =) Mhhh….

Zutaten:

Für eine 30cm Brotform/Königskuchenform

  • 500g Mehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe (oder 1 Päckchen Trockenhefe, bei der Zubereitung genauso verfahren wie mit der frischen Hefe)
  • 2 EL Zucker
  • 1/2TL Salz
  • 100ml Milch (lauwarm)
  • 100ml Wasser (lauwarm)
  • 35g Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 1 Ei (Raumtemperatur)

Zimtzucker:

  • 2TL gemahlener Zimt
  • 60g brauner Zucker (oder weißer, wenn Ihr keinen braunen Zucker zu Hause habt)

Außerdem:

  • etwas Wasser zum Bestreichen des Teiges (oder 70-80g weiche Butter, wenn das Brot saftiger werden soll)

Zubereitung:

  1. Als erstes brauchen wir einen luftigen Hefeteig.
  2. Dazu wird die Hefe zerkrümelt und zusammen mit etwas Zucker in dem lauwarmen Wasser aufgelöst.
  3. Bis auf das zerkrümeln, verfahrt wenn ihr Trockenhefe benutzt, ganz genauso.
  4. Nach ca. 10 Minuten hat die Hefe angefangen zu arbeiten und wird dem Mehl, dem restlichen Zucker, der lauwarmen Milch, dem Salz, dem Eier und dem Öl zu einem glatten (leicht klebrigen) Teig verknetet. Wenn er sich vom Rand der Schüssel löst, ist er perfekt.
  5. Mit Frischhaltefolie abgedeckt, sollte er dann für 2 Stunden an einem warmen und dunklen Ort gehen.
  6. Ohne ihn zu kneten, kann der Hefeteig nach der Gehzeit dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf 3-4mm ausgerollt werden. Achtet nur darauf, dass die Breite des Teiges der Länge Eurer Brot-Form entspricht.
  7. Anschließend streicht ihr den Teig dünn mit dem Wasser ein und gebt die Zimt-Zuckermischung darauf.
    Wenn Ihr das Bort noch saftiger und aromatischer mögt, könnt Ihr statt des Wassers auch weiche Butter nehmen.
  8. Den Teig rollt Ihr vorsichtig auf und legt ihn die Brot-Form, die Ihr mit etwas Backpapier auslegen solltet, damit nach dem Backen nichts kleben bleibt.
  9. So sollte das Brot nochmal 2 Stunden gehen.
    Damit der Teig nicht austrocknet, deckt ihn locker mit Frischhaltefolie ab.
  10. Wenn der Teig richtig schön aufgegangen ist, kann das Brot bei 180°C (Umluft) für ca. 25 Minuten goldbraun gebacken werden.
    Am allerbesten schmeckt es frisch aus dem Ofen oder lauwarm mit Butter 😉 Da das Brot sehr schnell austrocknet, backt es am besten immer so frisch wie möglich. Falls am nächsten Tag doch noch was übrig ist, könnt Ihr eventuell trocken gewordene Reste auch super toasten.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und würden uns natürlich wie immer Eure Bilder auf Facebook freuen, wenn Ihr die Rezepte getestet habt =)

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.