Osterküken Cookies mit Kokos & Zitrone

chicken cookies

Rezept: Osterküken Cookies mit Kokos & Zitrone

Dieses Mal backen wir niedliche Osterküken Cookies mit Kokos-Zitronengeschmack.
Ein kleiner Tipp vorweg: Im Video haben wir zum Süßen lediglich den Honig benutzt, doch das war etwas zu wenig. Wenn Ihr es also etwas süßer mögt, gebt noch 3 Esslöffel Puderzucker mit in den Teig.

Zutaten:

Für 8 Stück

Teig:

  • 30g Butter (Raumtemperatur)
  • 60g Honig (die Cookies sind dadurch nicht sehr süß. Wenn Ihr sie lieber etwas süßer mögt, auf alle Fälle noch 3EL Puderzucker dazugeben!!)
  • 1 Ei (Raumtemperatur)
  • Schale einer unbehandelten Bio-Zitrone
  • 130g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Ansonsten:

Zubereitung:

  1. Wir starten mit dem Cookie- Teig:
    Dazu wird das Mehl mit Salz und Backpulver vermischt und anschließend mit der Butter, dem Honig (und dem Puderzucker, wer es süßer mag), der geriebenen Zitronenschale und dem Ei zu einem glatten Teig verknetet.
  2. Anschließend wird er in Frischhaltefolie gewickelt, etwas flachgedrückt und für ca. 2 Stunde zum durchkühlen in den Kühlschrank gelegt.
  3. Für die Federn löst Ihr gelbe Lebensmittelfarbe in etwas heißem Wasser auf und vermischt die Farbe mit den Kokosraspeln.
  4. Nach der Ruhezeit im Kühlschrank, wird der Teig zu je acht kleinen und acht Großen Kugeln geformt und diese dann aufeinander gesetzt.
    Drückt dazu eine kleine Kuhle in die Mitte der großen Kugeln und setzt die kleinen darauf.
  5. Anschließend werden die Teigstücke dünn mit dem Eiweiß bestrichen, in den gelben Kokosraspeln gewälzt und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gesetzt.
  6. Bei 160°C (Umluft) werden sie dann 14-16 Minuten gebacken.
  7. Nach dem Backen geht es mit den kleinen süßen Füßchen weiter:
    Dazu schmelzt Ihr die orangenen Candy Melts, oder auch Vollmilchschokolade, und mit Hilfe einer Dekorier-Flasche könnt Ihr dann die Füßchen auf Backpapier aufmalen.
  8. Wenn die Cookies abgekühlt sind, könnt ihr die Füßchen mit etwas geschmolzener Schokolade oder den Candy Melts an den Cookies befestigen und mit dunkelbrauner Zuckerschrift noch die Augen aufmalen.
  9. Die kleinen Schnäbel könnt Ihr ebenfalls mit den Candy Melts aufmalen.

 

Tipp:

Falls sich bei Euch beim Backen auch ein paar der kleinen Kugeln lösen, könnt Ihr aus den Cookies auch kleine Entenküken zaubern, indem Ihr einfach kleine gelbe Schokolinsen als Schnabel benutzt 😉

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen und würden uns natürlich wie immer riesig übe Eure Bilder auf Facebook freuen, wenn Ihr die Rezepte ausprobiert habt.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.