Gingerbread Cake | Festliche Winter-Torte

ginger-bread-cake

Rezept: Gingerbread Cake | Festliche Winter-Torte

Zutaten:

Für eine Torte von 20-24cm Durchmesser

Tortenböden

  • 320 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Msp. Salz
  • 2 TL gem. Inger
  • 2 TL gem Zimt
  • ½ TL gem. Nelke
  • ½ gem. Anis
  • 2 EL ungesüßtes Kakaopulver
  • Die geriebene Schale eine unbehandelten Bio-Orange
  • 150 g Butter (zimmerwarm)
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 170 g Zuckerrübensirup oder Honig
  • 320 ml Milch (zimmerwarm)

Ganache:

  • 350 g Vollmilchschokolade (gehackt)
  • 200 ml Sahne
  • ½ TL gem. Zimt

Gingerbread Cookies:

  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 100 g Honig
  • 60 G Zucker
  • 60 g Butter
  • ½ TL Natron
  • ¼ TL gem. Nelke
  • ½ TL gem. Ingwer
  • ½ TL gem. Zimt
  • 1 TL ungesüßtes Kakaopulver
  • 1 Prise Salz

Royal Icing:

  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Puderzucker (gesiebt)
  • Zum Tränken der Böden:
  • 4 EL Aprikosenmarmelade ohne Stückchen
  • 6 EL kaltes Wasser
  • Zur Deko:
  • optional: Schneeflocken aus Esspapier

Zubereitung:

  1. Für den Gingerbread Cookie-Teig gebt Ihr Butter, Zucker und Honig in eine Schüssel und rührt das Ganze cremig.
  2. Im nächsten Schritt gebt Ihr das Ei dazu und verrührt die Masse, bis sich alles verbunden hat.
  3. Dann geht es mit den trockenen Zutaten weiter:
  4. Das Mehl wird mit den Gewürzen- sowie dem Natron, dem Kakao und dem Salz vermischt.
  5. Als nächstes kommt das Ganze zu der Butter-Honig-Masse und wird anschließend mit weitergeknetet, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
  6. In Frischhaltefolie gewickelt, sollte er dann 1 Stunde in den Kühlschrank.
  7. Nach dieser Zeit kann der Teig auf 3-4mm ausgerollt und die Plätzchen ausgestochen.
  8. Die Plätzchen kommen anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und werden bei 180°C (Ober-/Unterhitze) 14-16 Minuten gebacken.
  9. Nach dem Backen sind die Plätzchen noch sehr weich, werden aber beim Abkühlen fest.
  10. Für das Royal Icing wird das Eiweiß mit dem Salz steif geschlagen.
  11. Anschließend wird der gesiebte Puderzucker dazu gegeben. Wenn eine sehr dickflüssige Masse entstanden ist, ist das Icing fast fertig. Es sollte nur noch einmal für ca. 2 Min. aufgeschlagen werden.
  12. Mit Hilfe eines Spritzbeutels und einer kleinen Lochtülle können die Cookies dann verziert werden und trocknen.
  13. Dann geht es mit dem eigentlichen Tortenboden weiter. Dazu wird die Butter zusammen mit dem Zucker cremig aufgeschlagen.
  14. Dazu kommen dann Zuckerrübensiup und Orangenschale.
  15. Hat sich alles gut miteinander verbunden, kommen die Eier hinzu.
  16. Das Mehl wird mit Kakao, Backpulver, Salz und den Gewürzen vermischt und zusammen mit der Milch zu der Buttermasse gegeben. Es empfiehlt sich, die Mehlmischung dazu zu sieben, da sich die Gewürze so gleichmäßiger verteilen.
  17. Der Teig wird anschließen in 3 leicht gefetteten und mit Backpapier ausgelegten Backformen mit je 20-24cm verteilt und bei 175° Ober- Unterhitze, 15-20 Minuten gebacken.
  18. Nach dem Backen müssen die Böden unbedingt komplett abkühlen.
  19. Für Die Ganache wird die Sahne zusammen mit dem Zimt erhitzt bis sie kurz davor ist aufzukochen und anschließend die gehackte Schokolade dazugegeben und untergerührt.
  20. Ist die Schokolade geschmolzen, wird die Ganache umgefüllt und mit Frischhaltefolie abgedeckt in den Kühlschrank gestellt.
  21. Sind Ganache und Tortenböden abgekühlt, wird die Ganache aufgeschlagen und die Aprikosenkonfitüre mit dem Wasser verrührt.
  22. Die Böden werden mit der Konfitüre bestrichen und anschießen mit einer dünnen Schicht Ganache.
  23. Dann kann die Torte auch schon komplett eingestrichen du dekoriert werden.
  24. Am besten schmeckt sie, wenn sie einen Tag durchziehen kann.

https://youtu.be/KuZVMW96JYc

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.