Eis-Torte mit Himbeeren und Schoko-Cookies / Frozen Yogurt Chocolate Cookie Ice-Cream Cake/Eistorte selber machen

eistorte 1eistorte 2

Rezept: Eis-Torte mit Himbeeren und Schoko-Cookies / Frozen Yogurt Chocolate Cookie Ice-Cream Cake/Eistorte selber machen

Heute gibt es die perfekte Mischung aus erfrischendem Joghurteis und sahniger Torte. In der warmen Jahreszeit ein absolutes Muss und eine tolle Alternative zum/zur üblichen Kuchen/Torte.

Zutaten:

für eine 24er Springform
Boden:

  • 300g Schokocookies
    (ich habe diese gemacht, wobei ich die Mandeln weggelassen und 1EL mehr Kakao genommen habe, gekaufte gehen aber natürlich auch.)
  • 55g geschmolzene Butter

Himbeer-Schicht:

  • 500g Sahnejoghurt (am besten griechischer Joghurt mit 10% Fett)
  • 4 gehäufte EL Puderzucker
  • 150g frische Himbeeren

Sahne-Schicht:

  • 400g Sahnejoghurt (am besten griechischer Joghurt mit 10% Fett)
  • 200ml Schlagsahne
  • 4 gehäufte EL Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Ansonsten:

  • 2 Cookies (für die Krümel in der Creme )
  • 100g frische Himbeeren (ganz)

Zubereitung:

  1. Es geht mit dem Tortenboden los:
    Dazu werden die Schokocookies ganz fein zerkrümelt.
    Das könnt Ihr, wie wir auch, in einem Frischhaltebeutel mithilfe eines Nudelholzes machen- oder ganz einfach im Mixer.
  2. Danach vermischt Ihr das Ganze mit der geschmolzenen Butter, bis sich die Krümel gut mit Ihr verbunden haben.
    Die Krümel sehen dann aus wie feuchter Sand.
  3. Danach werden sie in eine mit Backpapier ausgelegte Springform gegeben und mit den Händen gleichmäßig angedrückt.
  4. Für die Himbeercreme werden die frischen Himbeeren mit dem Puderzucker püriert und anschließend mit dem Sahnejoghurt vermischt.
  5. Je nachdem, ob Ihr die kleinen Himbeerkernchen mögt oder nicht, könnt Ihr die Masse nach dem pürieren noch durch ein feines Sieb streichen.
  6. Die Himbeermasse gebt Ihr dann auf den Schokoboden und verstreicht sie gleichmäßig.
  7. Auf dieser Masse verteilt Ihr dann die ganzen Himbeeren und stellt den ersten „Teil“ der Torte für ca.1 Stunde ins Gefrierfach, damit sich die einzelnen Schichten später nicht mischen.
  8. Nach dieser Zeit geht es mit der weißen Schicht weiter.
    Dazu wird die Schlagsahne steif geschlagen und der Joghurt mit dem Vanillezucker und dem Puderzucker verrührt.
  9. Wenn die Sahne steif geschlagen ist, wird sie vorsichtig unter die Joghurtmasse gehoben.
  10. Auf die mittlerweile fester gewordene Himbeerschicht kommen jetzt noch ein paar Cookie-Krümel und darüber die weiße Joghurtschicht.
  11. So muss die Torte dann nochmal für 8-10 Stunden ins Gefrierfach wo sie dann komplett durchfriert. (Je nach Gefrierfach geht es evtl. auch schneller.)
  12. Vor dem Anschneiden solltet Ihr sie dann aber eine gute halbe Stunde zum antauen aus dem Gefrierschrank nehmen, sonst ist sie noch zu hart zum essen.
    Sie lässt sich übrigens besser und einfacher schneiden, wenn Ihr das ein Messer mit dem Ihr schneidet einige Sekunden in heißes Wasser haltet und das Wasser danach mit etwas Küchenpapier abwischt.
    Dadurch wird das Messer warm und die Eistorte schmilzt an der Schnittstelle leicht an.

Tipp: Ihr solltet die Torte nicht zu lange in der Wärme stehen lassen, weil sie dann schmilzt und nicht mehr zu retten ist. Deshalb Reste nicht lange draußen stehen lassen 😉

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.